METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Achaia (Deutschland) "Under Siege EP" CD

Achaia - Under Siege EP - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 25:48
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.myspace.com/achaiaofficial
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Achaia:
REVIEWS:
Achaia Under Siege Ep
Mehr über Achaia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Schon seit 2004 treibt das Saarländische Quintett Achaia im Underground ihr Unwesen. Das man erst fünf Jahre nach der Gründung mit „Under Siege“ eine hörbares auf Konserve gebannt hat, lässt die Erwartungshaltung nach oben schnellen. Denn wenn mal kein Schnellschuß auf die Menschheit losgelassen wird, sollte es doch mit der Qualität passen, oder?

Death Metal der Göteborger Schule wird hier kredenzt; Viel Melodie wird mit Viel Groove versucht in Einklang zu bringen. „Under Siege“ kommt mit oft durchgetretenem Gaspedal daher, wobei einige Breaks und Tempowechsel für Abwechslung im Sturmrauschen sorgen. Teilweise gehen die Jungs recht vertrackt zu Werke, insbesondere die zweistimmigen Gitarrenläufe wissen zu gefallen. Aber nicht alles glänzt so gülden wie die Gitarrenarbeit. Insbesondere seien da die Vocals genannt die noch Raum für Verbesserung lassen. Sicherlich ist es nicht ganz einfach eine eigene Identität aufzubauen, wenn man in derartigen Fahrwassern unterwegs ist wie Achaia. Das ist dem Mann am Mikro allerdings erstaunlich gut gelungen. Was ihm (noch) nicht gelingt, ist die Songs akzentuiert zu untermalen. Stattdessen growlt er sich ziemlich einsilbig durch die knapp fünfundzwanzig Minuten Gesamtwerk. Und auch beim Songwriting schleicht sich der Copy-Teufel allzu gerne zwischen die Noten, denn einige Riff-Passagen klingen derart ausgenudelt und haben aufgrund übermäßigen Gebrauchs durch andere Combos ihren Reiz und Halbwertszeit schon seit geraumer Zeit verloren. Wenn Achaia nicht beständig nach Norden schielen würden, sondern es mal etwas eigenständiger angehen würden, wäre sicherlich einiges drin für die Jungs aber so bleibt das ganze vorerst eine recht austauschbare Nummer die allerdings auch nicht wirklich schlecht ist.

Anspieltipps: Black Hordes Tribe, First Strike

Fazit: Tausendfach gehörter Melodic Death Metal mit nur gelegentlich aufkeimenden Höhepunkten die aber auch ebenso schnell wieder vorbeigehen.
Aber im Underground werden Achaia sicher noch ihre Anhängerschaft finden.


Line-Up:
Torsten Sand - Vocals
Christian Lauk - Guitar
Christoph Sel - Guitar
Andreas "Andsch" Lahm - Bass
Björn "Bob" Fritz - Drums

 
Tracklist: Lineup:
1. The Achaia March
2. Under Siege
3. Black Hordes Tribe
4. Wings Of Darkness
5. Death To Dawn
6. First Strike*

 

 
5.5 Punkte von Blizzard (am 21.12.2009)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 21.12.09 wurde der Artikel 3899 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum