METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Ted Nugent (USA) "Craveman" CD

Ted Nugent - Craveman - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Metal Mind Productions  (333 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 11.12.2009   (1358 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:06
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.tednugent.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Ted Nugent:
REVIEWS:
Ted Nugent Full Bluntal Nugity
Ted Nugent Craveman
Ted Nugent Love Grenade
Ted Nugent Sweden Rocks
Ted Nugent Craveman
Mehr über Ted Nugent in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Das vorliegende Album erschien bereits im Jahre 2002 und hat damit ja noch gar nicht so viele Jahre auf dem Buckel. Da es aber derzeit für den Plattenhandel nicht mehr bestellbar ist, macht hier eine Wiederveröffentlichung Sinn. Über die Person Ted Nugent will ich mich auch gar nicht weiter auslassen, da ist bisher bereits genug geschrieben worden und da muss jeder für sich entscheiden ob für ihn die Person Ted Nugent oder die Musik im Vordergrund steht. Mit „Craveman“ kehrte Ted Nugent verhältnismäßig modern zurück, nachdem er ja lange davor kein Album mehr produziert hatte. Gleich der Opener mit dem unaussprechlichen Titel „KLSTRPHNKY“ gibt die Richtung deutlich vor. Aggression und die wie immer jammernde Gitarre des Meisters himself bestimmen die Songs und den Grundtenor des Albums. Trotzdem hat der „Madman“ seine Wurzel nicht verloren und verleugnet sie auch in keiner Weise. Das Album gehörte sicherlich nicht zu seinen besten, aber zu der Zeit war es eben genau das Werk, das er veröffentlichen wollte. Ob man nun allerdings dazu bereit ist für ein Album, das gerade 7 Jahre auf dem Buckel hat den vollen Preis zu zahlen, zumal es auch keinerlei Bonustracks gibt, mag jeder für sich entscheiden. Fakt ist aber, dass das Album zur Diskografie gehört und damit auch im Schrank zu stehen hat. Wie immer bei Metal Mind, haben sich die Polen wieder richtig Mühe gegeben und ein mit Linernotes versehenes schmuckes Digipack am Start. Zudem wurde das gute Stück auf Gold gepresst, 24Bit veredelt und ist auf 1000 Kopien limitiert.

Fazit: Keine Großtat, aber trotzdem solide.

 
Tracklist: Lineup:
1. KLSTRPHNKY
2. Crave
3. Rawdogs & Warhogs
4. Damned If Ya Do
5. At Home There
6. Cum N Gitya Sum-O-This
7. Change My Sex
8. I Won’t Go Away
9. Pussywhipped
10. Goin’ Down Hard
11. Wang Dang Doodle
12. My Baby Likes My Butter On Her Gritz
13. Sexpot
14. Earthtones

 

 
6.0 Punkte von Christoph (am 12.01.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 12.01.10 wurde der Artikel 3430 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum