METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dommin (USA) "Love Is Gone" CD

Dommin - Love Is Gone - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.1.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:43
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Alternative Rock
Homepage: http://www.dommin.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Dommin:
REVIEWS:
Dommin Love Is Gone
Dommin Rise
INTERVIEWS:
Dommin - My Love Is Gone…
Dommin - Der Aufstieg Mit Alten Songs Im Neuen Album!
Mehr über Dommin in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Frisur kommt einem sehr bekannt vor, die Musik sowieso und die Andeutung, dass die Band sich nach dem Nachnamen des Sängers/Frontmanns benannt hat, macht nun wirklich alles irgendwie klar: „Dommin“ hat seine Kindheit mit Glenn Danzig verbracht - und wird wohl bis heute noch ein eingefleischter Fan von Misfits/Danzig/Samhain sein.

Die Songs dieser neuen amerikanischen Band strotzen nur so vom rockigen Ansatz der früheren Alben von Danzig. Aber sie schaffen es auch Bands der heutigen Zeit mit einzubinden, wie u.a. Him, Michelle Darkness und Volbeat. Zwar bewegen sich Dommin viel mehr im poppigen Bereich der düsterwirkenden Klänge, aber trotzdem wirkt es, auch wegen des Gesangs, wie eine Art Vater-Sohn Beziehung (Danzig/Dommin) – ohne wirklich übertreiben zu wollen. Aber auch etwas Keith Caputo kommt durch, vielleicht Gebrüder?
Doch hier und da schimmert doch eine eigene Note dazwischen, keine Sorge. Eigenartig erscheinen bei „Love Is Gone“ jedoch die Industrial/Wave-Einflüsse, die bei dem ein oder anderen Song vorkommen. Allerdings zeigen Dommin damit auf, dass sie noch lange nicht den Weg gefunden haben, den sie vielleicht auch gehen wollen.

Fazit: Glenn Danzig hat einen Sohn und zwar Kristofer Dommin.
Im Endeffekt eine (über)durchschnittliche Goth Rock/Alternative-Scheibe, die einige coole Songs bietet. Es gibt etwas, was ins Ohr geht, aber dann wiederum viel, was man schon oft genug um die Ohren gehauen bekommen hat. Aber für ein Debüt, absolut okay. Fans zwischen Danzig, End of Green, Bury Me Deep, Jack Frost und Him sollten -auf jeden Fall- ein Ohr riskieren.


 
Tracklist: Lineup:
1. My Heart, Your Hands
2. New
3. Evenfall Hollow
4. Tonight
5. Love Is Gone
6. Dark Holiday
7. Without End
8. Within Reach
9. Closure
10. Making The Most
11. One Feeling
12. I Still Lost
13. One Eye Open
14. Honestly
15. Remember
 

 
7.0 Punkte von Arturek (am 12.02.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 12.02.10 wurde der Artikel 4870 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum