METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Before There Was Rosalyn (USA) "The Führer - An Allegory Of A History Of Deception" CD

Before There Was Rosalyn - The Führer - An Allegory Of A History Of Deception - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Victory Records  (85 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.10.2009   (1359 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:12
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Metalcore/Post Hardcore
Homepage: http://www.myspace.com/beforetherewasrosalyn
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Before There Was Rosalyn:
REVIEWS:
Before There Was Rosalyn The Führer - An Allegory Of A History Of Deception
Mehr über Before There Was Rosalyn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eine texanische Combo präsentiert uns eine musikalische Allegorie über den Führer? Das Cover lässt Übles ahnen, eine Herrenmenschenstatue prangt vor einer mit Reichsflaggen behängten Germania-Skyline, Albert Speer lässt grüßen. Aber zum Glück ziehen wenigstens ein paar dunkle Wolken auf... Ein Blick auf die Myspaceseite des Houston-Fünfers Before There Was Rosalyn macht es nicht besser, ziert diese doch ein riesiges Top-Banner mit schwarzweißroter Reichskriegsflagge, in der nur das Hakenkreuz durch ein bandeigenes Symbol ersetzt wurde. Doch bevor ich meine Tastatur mit Erbrochenem zukleistere, betrachte ich noch einmal die genauen Fakten. Und siehe da, bei genauerem Hinsehen entpuppen sich Before There Was Rosalyn inhaltlich doch eher als Schaf im Wolfspelz. Die durch und durch christlich geprägte Band ist KEINE Nazi-Kapelle und will auf "The Führer - An Allegory Of A History Of Deception" den Drang des Menschen zur Zerstörung aufzeigen und anprangern. In Tracks mit markigen Namen wie "Der Männliche Führer" findet dieser selbst z.B. überhaupt nicht statt, vielmehr wird in christlichem Pathos der Weltschmerz besungen. In Texas mag dieses zweifelhafte Konzept als exotisch durchgehen, hierzulande dürfte es bei gesundem Verstand eher verständnisloses Kopfschütteln auslösen.
Doch kommen wir nach dieser unappetitlichen Vorspeise zum Hauptgang, der Musik. Before There Was Rosalyn kredenzen eine Mischung aus rockigem Post-Hardcore und Metalcore mit starker Breakdown-Schlagseite, der sich weitesgehend in Midtempo- bis Halftimegefilden abspielt. Zum Glück wurde weitesgehend auf den übermäßigen Einsatz der genretypischen Twin-Guitars verzichtet, was dem Sound die rockige Note verpasst. Leider setzen die Jesusjünger aber in fast jedem Song auf das Songwritingschema, das die Excrementory Grindfuckers in ihrem Song "Malen nach Zahlen" sehr schön beschrieben haben, sprich, auch hier regiert die Vorhersehbarkeit. Mir persönlich fehlen einfach ein paar aggressive Knüppelparts mehr, die die Chose mal etwas nach vorne treiben würden. Die Songs kommen einfach nicht richtig aus dem Quark und ziehen sich durch die z.T. ellenlangen Breakdowns gewaltig in die (langweilige) Länge. Sicher sind Before There Was Rosalyn einige nette Hooklines gelungen, doch diese findet man in ähnlicher Form auch auf jedem zweiten Jungspund-Metalcore-Demo. Um aus der Masse an dementsprechenden Veröffentlichungen herauszuragen, helfen auch die weiblichen Guestvocals nicht weiter, da z.B. ein "richtiger Hit" auf "The Führer" nicht zu finden ist. Gerade zum Ende hin wirkt diese Scheibe immer einschläfender...
Musikalisch leider kein allzu großer Wurf aus Texas. Und dann noch das, seien wir mal ehrlich, saudumme grafische Konzept... Ich hoffe nur, dass kein Merchandise in diesem Look auf den Markt gebracht wird, ansonsten könnten sich Before There Was Rosalyn bestimmt über diverse Käufer aus der geistigen Unterschicht "freuen". Über das christliche Geseier in mancher Zeile will ich mich gar nicht erst echauffieren...
 
Tracklist: Lineup:
01. The Architect
02. The Dustwalker
03. The Deceiver
04. The Adversary
05. The Belladonnamyth
06. Der Weibliche Führer
07. Der Mannliche Führer
08. The Warrior
09. The Prophet
10. The Revealer
11. The Deliverer
 

 
4.0 Punkte von Ömmes (am 14.02.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
von Rock bis Grind...
X   Aktuelle Top6
1. Diary About My Nightmares "Forbidden Anger"
2. Pestilence "Resurrection Macabre"
3. Gojira "The Way Of All Flesh"
4. Nile "Those Whom The Gods Detest"
5. Stromberg "Chef sein, Mensch bleiben"
6. Audio Kollaps "Panzer"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Morbid Angel ""
2. Metallica ""
3. Terrorizer ""
4. Decapitated ""
5. Entombed ""
6. Carcass ""

[ Seit dem 14.02.10 wurde der Artikel 3552 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum