METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cryptic Wintermoon (Deutschland) "Of Shadows...And The Dark Things You Fear" CD

Cryptic Wintermoon - Of Shadows...And The Dark Things You Fear CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Massacre Records  (210 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:06
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (482 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Death With Black And Thrash Influences
Homepage: http://www.cryptic-wintermoon.de
Weitere Links: http://www.massacre-records.com
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Cryptic Wintermoon:
REVIEWS:
Cryptic Wintermoon Of Shadows...and The Dark Things You Fear
Cryptic Wintermoon Fear
INTERVIEWS:
Cryptic Wintermoon - Der Mond Ist Aufgegangen
Mehr über Cryptic Wintermoon in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mein lieber Herr Gesangsverein, das ist wirklich ein ganz schönes Brett, was CRYPTIC WINTERMOON hier abliefern. Das dritte Album der Melodic-Death Band, das übrigens von Bruno Kramm (DAS ICH) mit einem wunderbaren Sound versehen wurde, blockiert schon seit Tagen meine CD-Schleuder.

Nach dem Intro "The Dark Things You Fear" geht es gleich so richtig in die Vollen: "Thrashomatic Overdrive" -der Name ist Programm- kommt aggressiv thrashig daher, das folgende "Portals Of Nightfall" ist nicht minder rasant, zeigt aber durch seinen hymnischen Aufbau verstärkt die Black Metal Wurzeln von CRYPTIC WINTERMOON auf.
"Bonegrinder 1916" beginnt mit einem Ausflug in ultra-nostalgische Gefilde, denn am Anfang hört man eine alte Grammophon-Aufnahme von John Mc Cormack's "It's A Long Way To Tipperary", der anno 1915 (!!!) für mehrere Wochen die Nummer 1 der US-Hitparade war, bevor sich auch dieser Track zu einem groovenden Kracher mit Mörder-Refrain entwickelt.

Die Stärke von CRYPTIC WINTERMOON liegt ganz klar im Abwechslungsreichtum, dessen Spektrum von atmosphärisch gehaltenen Midtempo-Songs bis zu High-Speed Death/Thrash reicht. Egal ob Black Metal-Elemente dominieren, wie z.B. bei "Once In The Windblasted North", oder mehr Gewicht auf Death/Thrash-Versatzstücke gelegt wird wie bei "Synthetic God" oder "War", jeder einzelne Track läuft einem so gut 'rein, wie ein kühles Blondes am Abend. Gut gefällt mir auch, daß das Keyboard nie einen Song zukleistert, sondern eher dezent aber wirkungsvoll eingesetzt wird. Der Rausschmeißer "Open Fire" bildet dann den würdigen Abschluß einer rundum gelungenen CD.

Wer sich für abwechslungsreichen Melodic Death Metal erwärmen kann, der sollte sich den Release-Date 28.3.2005 hinter die Ohren schreiben (das ist einen Tag nachdem der Kollege mit den XXL-Lauschern seine Eier bei Euch verteilt hat).


Track-List

01. The Dark Things You Fear
02. Thrashomatic Overdrive
03. Portals Of Nightfall
04. Bonegrinder 1916
05. Synthetic God
06. Where The Oceans Meet Eternity
07. Grave Without A Name
08. Once In The Windblasted North
09. War (Without Any Regret)
10. Heavy Armed Assault
11. Open Fire
12. Grim Frost


Line-Up

Ronnie - Vocals
Larsen - Guitars
Michael - Guitars
Nikolaj - Bass
Andreas - Drums
Andrea - Keyboard
 
9.0 Punkte von Armin (am 03.03.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 03.03.05 wurde der Artikel 8417 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum