METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Jenna Jameson (USA) "Pornostar" Buch

Jenna Jameson - Pornostar - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Heyne Verlag  (24 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 5.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 640 S
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Autobiografie
Homepage: http://www.myspace.com/jennajameson
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Jenna Jameson:
REVIEWS:
Jenna Jameson Pornostar
Mehr über Jenna Jameson in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Es ist schon tatsächlich mehr als fünf Jahre her, seit Jenna, die wohl mit Bekannteste (ex-)Pronodarstellerin dieser Erde, ihre Autobiografie veröffentlicht hat. Welches durchaus für Furore (vorwiegend in den USA) gesorgt hatte, schließlich hat sie so einiges über die VIPs, die Gesellschaft im Allgemeinen und den amerikanischen Traum kundgetan. Ganz klar, im eher prüden Amerika, wenn man von den Medien spricht, scheint das Rezept tatsächlich aufgegangen zu sein und seitdem ist sie sowieso noch mehr Star, als sie es vorher schon gewesen ist. Aber wirkt ein solches Buch, welches voller Details (!) aus einem Leben eines im Grunde ganz normalen „Mädchens“, auch bei uns in Deutschland?
Enorm provozierend wirkt es bei uns sicherlich nicht. Auch nicht, wenn etliche Nacktbilder mit im Buch abgebildet sind. Ist ja nicht wirklich etwas Brandneues oder gar Verbotenes. Aber allgemein betrachtet ist diese Biografie allemal interessant geschrieben und erweckt schon das Interesse, sich mit dieser Person, der Szene und den etlichen Stars auseinander zu setzen.
Interessant nicht nur deshalb, weil die Schreibweise, unter der Regie von Neil Strauss (New York Times-, Rolling Stone-Redakteur sowie Autor etlicher Bücher wie u.a. Mötley Crüe „The Dirt“) gut gelungen ist, sondern auch daher, weil Jenna hier so einige anregende und amüsante „Dinge“ mit eingebaut haben ließ. So hat man zwischendurch eine Art Comic vor sich, natürlich mit dem Bezug zum gerade vorgestellten Lebensphase/Thema. Des Weiteren sind einige Textpassagen aus ihren Tagebüchern, Kalendern etc. übernommen und diese eben im „handschriftlichen“ Schreibstil abgebildet. Außerdem gibt es noch Tipps und Tricks oder besser gesagt besondere Regeln (Sex!), die sie sowohl an den Leser als auch die Leserin weitergeben möchte. Eine Art Jennas Gebote zum besseren „Miteinander“! Nicht zu vergessen wären die zahlreichen Abbildungen aus etlichen Jahren der Autorin als auch ihrer Wegbegleiter sowie vielen Stars.

Zum Inhalt: Der Beginn ist durchaus „krass“. Bewundernswert auf der einen Seite und bemitleidend auf der anderen. Diese Frau hat wirklich schon mit den ersten Seiten aufgezeigt, dass sie so einiges durchgemacht hat. So jung und doch schon eigentlich, wie sagt man so schön: abgestempelt. Tod, Drogen, Sex und Kriminalität, bereits im Teenageralter werden behandelt. Hinterher, wenn man erstmal die ersten Jahre dieser Dame verfolgt, wirkt dieser Abschnitt nicht mehr so krass, da die Dame genau durch all solche Erfahrungen nur zu dem gelangt ist, was sie nun wurde. Man freut sich einfach auf den nächsten Abschnitt.
Um nicht gänzlich die Spannung zu nehmen, aber trotzdem noch einiges zum Inhalt loszuwerden, sei an dieser Stelle erwähnt, dass Jenna so einige Beziehungserfahrungen ebenfalls fröhlich mitteilt. U.a. hat sie Stars wie Nicholas Cage, Wesley Snipes, Bruce Willis als auch Musiker interviewt, kennengelernt als auch bei dem ein oder anderen etwas mehr „getan“. Ja, bei Jenna hat der Metal/Rock und Sex gut zusammengepasst, in den meisten Fällen, sie lässt so einiges über Marilyn Manson, Tommy Lee, Nikki Sixx und, und, und von der Leine. Sie selbst stellt es so dar, als ob sie ein Fan dieser Personen wäre und es eigentlich nie für möglich gehalten hat, dass sie diese Personen mal treffen oder mit denen sogar einen trinken würde. Dass sie besonders viel über ihr Sexleben bzw. eben die Pornoindustrie behandelt, muss ich nun nicht wirklich hinzufügen.
Selten eine Biografie gelesen, die durchaus eine gewisse Stärke der Person ausstrahlt. Obwohl sie selbst immer wieder betont nicht wirklich viel Selbstvertrauen gehabt zu haben, um so erstaunlicher ist es doch, dass sie ihre Sache immer voll und ganz in die Hand genommen und auch durchgezogen hat. Sie stand voll dahinter, egal was sie sich vorgenommen hat. Und das zeichnet nun mal einen Menschen auch ab. Sie hat sehr viele negative Erfahrungen durchmachen müssen, die sie jedoch umso stärker gemacht haben. Also hat es im Endeffekt doch was Positives an sich gehabt, so traurig die Erfahrungen auch nun wirklich gewesen sein mögen. Auch wenn es durch dieses Buch so erscheint, dass sich diese Dame weiterhin durch ihre negativen Erfahrungen nur durchkämpft, in dem Sie „Rache“ genommen hat und dadurch auch sich hinter dem vielen Geld versteckt hatte, so muss man ihr doch lassen, dass sie es auch gewagt hat dies alles eben in einem Buch zu verfassen. Dies alles natürlich völlig frei davon, ob alles nun wahr ist oder nicht.
Doch auch Minuspunkte gibt es für dieses Buch zu vergeben. Die Dame verliert sich manchmal in den Details der einzelnen Abschnitte und Erfahrungen. Schließlich ist es nicht immer von besonderer Bedeutung zu wissen welche der 100 Stellungen sie nach den 10 Durchläufen durchgemacht hat oder wie oft sie einen Streit, wegen der gleichen Sache, mit ihren Ex-Freunden, Stars, Familienmitgliedern etc. hatte. Mit solchen und ähnlichen Anekdoten hätte man sich hier einige Seiten sparen können und so das Buch nicht unnötig aufblähen müssen. Zudem sind einige Abbildungen auch doppelt vertreten und bei einigen fehlt dann komplett eine Beschreibung. Aber nun.


Umfassend betrachtet ist dieses Buch schon überzeugend, voller Leidenschaft und durchaus mit gewollter Provokation ausgestattet. Ob man das alles nun glauben will oder nicht und sich jede einzelne Zeile auch so abgespielt haben mag, wird nur Jenna Jameson und die beteiligten Personen ihres Lebens selbst wissen. Aber auf alle Fälle wäre dies eins der Bücher, die auch mal verfilmt werden könnten. Doch wartet mal ab, schließlich ist diese Dame schon längst ein großer Star, der mit Sicherheit Millionen scheffelt; dabei ist sie gerade mal 35 Jahre jung! Sie wird also schon längst ihre weiteren Pläne in der Pipeline haben, um noch mehr Geld zu holen und sich das bemitleidenswerte „Selbstvertrauen“ zu holen.
In diesem Sinne: „Pornostar“ ist unterhaltsam, interessant und durchaus spannend, auch wenn das Thema nicht wirklich jeden vom Hocker reißen wird und es im Endeffekt doch ein wenig zu lang geraten ist.




Allgemeine Informationen zum Buch gibt es natürlich direkt an der Quelle beim Heyne Verlag: Pronostar, Taschenbuch mit zahlreichen Abbildungen (auch in Farbe), 640 Seiten,ISBN: 978-3-453-67504-9, Preis lt. Quelle: 15,00 Euro in D. (siehe auch die Quelle bei: Random House).

 
8.0 Punkte von Arturek (am 25.03.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 25.03.10 wurde der Artikel 4156 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum