METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 SuperCharger (Dänemark) "Handgrenade Blues" CD

SuperCharger - Handgrenade Blues - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Twilight Vertrieb  (61 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 12.3.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:17
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Kick Ass Rock’n’Roll
Homepage: http://www.supercharger.dk/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu SuperCharger:
REVIEWS:
SuperCharger Handgrenade Blues
SuperCharger Broken Hearts And Fallaparts
Mehr über SuperCharger in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Aus Dänemark kommt die nächste (Rotz)Rockband die das Potenzial hat, mal was Großes zu werden. Zwar ist auf „Handgrenade Blues“, dem Debütalbum des Kopenhagener Fünfgestirns Supercharger zwar noch nicht alles goldig, aber ungemeines Potenzial bringen die Jungs zumindest mit. Live konnten sie dieses Potenzial unlängst im Vorprogramm von Nashville Pussy schon mal unter Beweis stellen. .
Kick Ass Rock’n’Roll nennen Supercharger ihren auf „Handgrenade Blues“ verewigten Rotzrock. Ein Prädikat, das man zumindest im Ansatz so stehen lassen kann, denn die Mucke ist durch und durch verrotzt, atmet ordentlich Strassendreck und tritt zum Teil heftig Arsch. Der „Handgrenade Blues“ ist ein kraftvolles Stück Rock’n Roll, was auch hervorragend von der guten Produktion durch Tue Madsen hervorgehoben wird. Durch sein hinzutun versprühen insbesondere die Gitarren ordentlich Druck. Vor allem wenn man in gehobenen Tempobereichen unterwegs ist, entfacht das Wirkung; und Tempo gibt es genügend auf „Handgrenade Blues“. Dem in Ansatz recht rauen Gesang hingegen hätte man anstelle der ebenfalls leicht erhöhten Dezibeldosis lieber ne ordentlich Portion Whisky reichen sollen. Manchmal klingt der gute Mann noch etwas gequält bei seinem Versuch „Rough like Lemmy“ zu klingen. Leichte Defizite gibt es auch noch beim Songwriting, denn innovatives wird man vergeblich suchen. Stattdessen hat man den großen Vorreitern der Szene ordentlich auf die Finger geschaut. So hätte der Opener und Titeltrack zum Beispiel auch
’Ballroom Blitz Made in DK’ heißen können. Und das man sich als Junge Wilde Band auf AC/DC’s Territorium herumtreibt gehört ja fast schon zum guten Ton. Aber das sei in diesem Fall auch verziehen. Und warum? – Weil die Jungs durchaus ihre eigene Note in Form von Südsstaatenflair mitbringen. Mundharmonika, Hammond Orgel oder auch mal eine gepflegte Pianoeinlage lockern das ganze unheimlich gekonnt auf und setzen eigene Akzente.


Fazit: Cooler, wenngleich noch nicht völlig durchschlagender Rock’n Roll Arschtritt aus Dänemark. Fans des gepflegten RotzRocks sollten sich den Namen Supercharger schon mal auf die Agenda schreiben.

Line-Up:
Mikkel Neperus - Lead Vocals
Thomas Buchwald - Guitar
Thomas Pedersen - Guitar
Brian Jensen - Bass
Benjamin Funk - Drums


 
Tracklist: Lineup:
1.Handgrenade Blues
2. Gotta Get It
3. If You Wanna Rock
4. Let's Roll
5. Borderline
6. Join In And Lose It
7. By Gold
8. Shame Baby
9. Hell Motel
10. Dog Town
11. Scorched

 

 
7.0 Punkte von Blizzard (am 26.03.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 26.03.10 wurde der Artikel 3508 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum