METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Trivium (USA) "Ascendancy" CD

Trivium - Ascendancy CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:18
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Thrash Metal
Homepage: http://www.trivium.org
Weitere Links: http://www.roadrunnerrecords.de


Weitere Infos zu Trivium:
REVIEWS:
Trivium Ascendancy
Trivium Shogun
Trivium In Waves
Trivium Vengeance Falls
Mehr über Trivium in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bei TRIVIUM handelt es sich um eine im Jahre 2000 gegründete Thrash Metal Band aus Orlando im Bundesstaat Florida, die zwei Jahre nach ihrem Debüt "Ember To Inferno" (2003) schon mit dem zweiten Album "Ascendancy" über den großen Teich geschippert kommt. Der Name TRIVIUM (das sind die drei sprachlichen Fächer Grammatik, Rhetorik und Dialektik der sieben freien Künste) soll laut Aussage der Vier ihre Offenheit gegenüber anderen Stilen und zugleich die Summe ihrer unterschiedlichen Einflüsse ausdrücken, doch entscheidend ist -wie schon Sepp Herberger wußte- auf dem Platz, bzw. in diesem Fall die Musik auf der CD, und die ist wahrlich nicht schlecht.

Die Jungs aus dem Sunshine-State servieren uns auf "Ascendancy" elf Tracks plus Intro, deren Wurzeln ganz klar im Thrash Metal Genre liegen, die aber immer wieder mit Melodic-Parts und Gitarren-Soli aufgelockert werden. Nach dem Intro "The End Of Everything" folgen mit "Rain" und "Drowned And Torn Asunder" zwei solide Songs, bei denen meiner Meinung nach die Handbremse noch zu weit angezogen ist. Das ändert sich aber glücklicherweise im weiteren Verlauf, denn schon beim Titelsong "Ascendancy" sowie "A Gunshot To The Head Of Trepidation" geht man endlich schnörkellos zu Werke, hier wechseln heftige Thrash-Eruptionen nach Bay Area Vorbild mit Solo-unterlegten Melodic-Parts.

Wird das Tempo etwas gedrosselt wie bei "Dying In Your Arms" oder "Suffocating Sight", dann fällt der hardcore-ähnliche, an Phil Anselmo (PANTERA) erinnernde Gesang von Matt Heafy positiv ins Gewicht. Mit "The Deceived" und "Departure" befinden sich noch zwei Thrash Gewitter auf der Scheibe, bei denen einem die Double-Bass so richtig schön in die Magengrube schlägt.

"Ascendancy" wurde im legendären Morrisound Studio aufgenommen und von Andy Sneap (SABBAT) abgemischt, daher gibt es auch am Sound nichts auszusetzen.
Unter http://www.roadrunnerrecords.de findet Ihr den Song "Pull Harder On The Strings Of Your Martyr" vom aktuellen Album "Ascendancy" als free MP3.


Track-List

01. The End Of Everything
02. Rain
03. Pull Harder On The Strings Of Your Martyr
04. Drowned And Torn Asunder
05. Ascendancy
06. A Gunshot To The Head Of Trepidation
07. Like Light To The Flies
08. Dying In Your Arms
09. The Deceived
10. Suffocating Sight
11. Departure
12. Declaration


Line-Up

Matt Heafy - Vocals, Guitar
Corey Beaulieu - Guitar
Travis Smith - Drums
Paolo Gregoletto - Bass
 
8.0 Punkte von Armin (am 14.03.2005)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Thrash-, Speed-, Death- und Black-Metal, Mittelalter-Mugge
X   Aktuelle Top6
1. Ensiferum "Victory Songs"
2. Gernotshagen "Märe aus wäldernen Hallen"
3. Troopers "Bestialisch"
4. Turisas "The Varangian Way"
5. Witchburner "Blood Of Witches"
6. Excrementory Grindfuckers "Bitte nicht vor den Gästen"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Reign In Blood"
2. Metallica "Master Of Puppets"
3. Slayer "Hell Awaits"
4. Anthrax "Among The Living"
5. Overkill "Taking Over"
6. Metallica "Ride The Lightning"

[ Seit dem 14.03.05 wurde der Artikel 7130 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum