METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Axel Rudi Pell (Deutschland) "The Crest" CD

Axel Rudi Pell - The Crest - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: SPV  (178 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.4.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 57:05
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.axel-rudi-pell.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Axel Rudi Pell:
REVIEWS:
Axel Rudi Pell Mystica
Axel Rudi Pell Diamonds Unlocked
Axel Rudi Pell Live Over Europe
Axel Rudi Pell Tales Of The Crown
Axel Rudi Pell The Crest
Mehr über Axel Rudi Pell in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Man kann fast die Uhr danach stellen: Alle zwei Jahre beglückt uns AXEL RUDI PELL mit einem neuen Album. Fans wissen, worauf sie sich gefasst machen dürfen: Traditionellen Melodic Hard Rock mit starkem Ohrwurm-Faktor, nicht zuletzt durch den langjährig bewährten Johnny Gioeli am Mikro. Und wie startet „ARP“ in die neue Dekade? Nicht anders als in den letzten zehn Jahren.

Lässt man das obligatorische Intro mal außen vor, eröffnet „Too Late“ das Album standardgerecht mit großen Melodiebögen und einem treibenden Schlagzeug, für das sich erneut Mike Terrana verantwortlich zeigen darf. Ein bisschen muss der aber mit seinem Trommel-Talent zurückstecken, denn das Neue beim gesamten Album: Pell verzichtet diesmal auf Double-Bass-Nummern, was der Eingängigkeit der Songs noch weiter zu Gute kommt. Songs wie „Devil Zone“ oder „Dreaming Dead“ erinnern wieder stark an Rainbow, „Prisoner Of Love“ und „Burning Rain“ sind wieder typische Mid-Tempo Tracks mit starken Refrains und genialen Soli, für die Axel ja bekannt ist.
Nach dem letzten Album hatte ich als Rezensent ja angedroht, Axel keine weitere Scheibe ohne Stilwechsel durchgehen zu lassen. Nach dem Eindruck von „The Crest“ muss ich meine Meinung relativieren: Es macht wieder Spaß, die guten alten Trademarks bestätigt zu sehen. Jeder einzelne der 10 Tracks liefert genialen Hard Rock und obwohl sich auch diesmal die Melodien stark ähneln, kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Bei solchen Hymnen wie dem finalen „The End Of Our Time“ muss man vor dem Meister ehrfürchtig den Hut ziehen und sich bedanken: Die Konstante AXEL RUDI PELL ist noch lange nicht abgedroschen und bekommt nach diesem starken Album auch von mir den offiziellen Auftrag: Schuster bleib bei deinen Leisten – es funktioniert einfach gut und warum soll sich einer der besten Gitarristen des Hard Rocks auch verbiegen?

„The Crest“ überzeugt auf ganzer Linie und besonders schön ist es, dass die Geschichte der „Oceans of Time“ weitererzählt wird. So gesellt sich zu der starken Ballade vom 1998er Album nun mit „Dark Waves Of The Sea“ ein dynamischer zweiter Teil, in dem die Gitarren ordentlich drücken und das Thema des Songs gekonnt aufgreifen.Insgesamt bietet „The Crest“ alles, was der Fan erwartet, aber noch viel mehr: AXEL RUDI PELL zeigt erneut, dass mit der Bochumer Hardrock-Schmiede zu rechnen ist. So lange die Ideen da sind, bitte mehr davon!

Fazit: AXEL RUDI PELL in Bestform. Nichts für Experimentalisten, dafür eine Bank in der deutschen Hard Rock-Szene.

 
Tracklist: Lineup:
1. Prelude Of Doom (Intro)
2. Too Late
3. Devil Zone
4. Prisoner Of Love
5. Dreaming Dead
6. Glory Night
7. Dark Waves Of The Sea (Oceans Of Time Pt. II)
8. Burning Rain
9. Noblesse Oblige
10. The End Of Our Time
 

 
8.5 Punkte von Shylock (am 09.05.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 09.05.10 wurde der Artikel 3525 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum