METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Blood Of Kingu (Ukraine) "Sun in the House of the Scorpion" CD

Blood Of Kingu - Sun in the House of the Scorpion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.5.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 36:26
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Black/Death Metal
Homepage: http://www.myspace.com/bloodofkinguband
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Blood Of Kingu:
REVIEWS:
Blood Of Kingu Sun In The House Of The Scorpion
Blood Of Kingu Dark Star On The Right Horn Of The Crescent Moon
Mehr über Blood Of Kingu in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Kingu ist eine babylonische Gottheit, welche die Tafeln des Schicksals um die Brust trägt, welche er von Tiamat bekommen hat, nachdem diese ihn zum Gemahl genommen hat, weil Abzu gestorben war. Nun kommt Marduk, tötet Kingu und nimmt sich die Tafeln. Außerdem entsteht aus dem Blut des Kingu vermischt mit Lehm die Menschheit. Wie man sehen kann ist die babylonische Mythologie voller altbekannter Metalbands und BLOOD OF KINDU gehören dazu.

Das zweite Album der komplett aus Drudkh-Mitgliedern bestehenden Band trägt den Namen „Sun In The House Of The Scorpion“ und wurde bereits Ende Mai veröffentlicht. Mastermind dieser Band ist kein geringerer als der ukrainische Underground-Metaller Roman Saenko (Drudkh, Hate Forest). Die Themen, die hier angesprochen werden beschäftigen sich stets mit sumerischer, ägyptischer, tibetanischer oder indo-arischer Mythologie.
Musikalisch gibt es Black/Death zu hören, der teilweise sehr an Bands wie Nile oder Ackercocke erinnert. Es scheint so als wäre das wichtigste bei BLOOD OF KINGU die Atmosphäre, da das gesamte Album sehr dicht und stark ist. Die Musik erzeugt dunkle und düstere Welten, wie man sie sich vorstellt, wenn es um mythologische Geschichten aus dieser Zeit geht. Unterstützt wird dies vor allem durch die sphärischen Schamanenklänge und die treibenden Riffs.

Wer genannte Bands mag und gerne einmal wieder in die unergründlichen Welten verschiedenster Mythologien abtauchen will, sollte einmal ein Ohr riskieren.

 
Tracklist: Lineup:
1. Herald Of The Aeon Of Darkness 00:55
2. Those That Wander Amidst The Stars 04:20
3. Cyclopean Temples of the Old Ones 04:25
4. Incantation of He Who Sleeps 10:24
5. Guardians of Gateways to Outer Void 05:47
6. Ceremonies to Awake Thy Ageless Hate 03:57
7. Morbid Black Dreams Bringing Madness 02:05
8. The Gate of Nanna (Beherit cover) 04:23
 

 
6.5 Punkte von Toby (am 04.07.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 04.07.10 wurde der Artikel 2776 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum