METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 We Are Wolf (Deutschland) "Aeons" CD

We Are Wolf - Aeons - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Noizgate Records  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.7.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:07
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: melodic Death Metal/Deathcore
Homepage: http://www.myspace.com/wearewolfmetal
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu We Are Wolf:
REVIEWS:
We Are Wolf Aeons
Mehr über We Are Wolf in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Auch wenn man es der Band nicht ansieht: We Are Wolf sind nun schon ganze 10 Jahre unterwegs (wenn auch zunächst als Eat Unda Table). Zeit genug hatten sie also, um an ihrem ersten Longplayer zu arbeiten, den sie nun endlich mit "Aeons" auf die Menschheit loslassen. Ich kann schon mal versichern, dass sich das Warten definitiv gelohnt hat!
Dieses Album steht nämlich für alles, was modernen Death Metal heutzutage ausmacht. Das Fundament aus Deathcore und Melodic Death Metal (welches etwas mit The Black Dahlia Murder vergleichbar ist) lockt die Kids zielsicher in den Pit, während die Veredelung durch Technical Death Metal der modernen Schule (wie ihn z.B. All Shall Perish oder Ignominious Incarceration zocken) bestimmt auch von so manchem älteren Banger Respekt ernten wird. Darüber hinaus ist auch der Gesang sehr genial, denn Sänger René Becker punktet neben tiefen Growls vor allem mit seinem einzigartigen, hysterischen Kreischgesang. Diese Stimme passt wirklich gut zu den dunklen Lyrics, in denen dem Hörer durch Utopien und apokalyptische Szenarien die Abgründe der Gesellschaft vor Augen geführt werden. Tempomäßig bleibt man übrigens meist im schnelleren Tempobereich, allerdings bremsen sich die Songs auch des öfteren mal ein und machen so Platz für feine Melodien oder dem Klargesang von Gitarrist Leo Derwel (in Track 1 & 11), welche für richtig epische Momente sorgen.
Hier stimmt also wirklich alles: Fette Riffs, flotte Solos, tolle Melodien, gute Dynamik und eigenständige Vocals. We Are Wolf machen also vieles richtig und zeigen das sich lange Liveerfahrung bei einem Debüt auszahlt. Hoffen wir, dass dies der Grundstein für eine vielversprechende Karriere und die Zukunft des Death Metals ist. Mich hat die Band auf jeden Fall überzeugt!

Anspieltipps: "My Eternal Promise", "Let´s celebrate the Apocalypse" und "Gotham burns"
 
Tracklist: Lineup:
1. My eternal Promise
2. Abyss of Humanity
3. Primordial
4. The Invisible
5. Let´s celebrate the Apocalypse
6. Unholy Incarnation
7. Origin
8. The Conspiracy
9. Gotham burns
10. Impatienly Awaiting
11. Aeons
 

 
9.0 Punkte von Metalrocky (am 25.07.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 25.07.10 wurde der Artikel 3481 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum