METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Psycho Choke (Griechenland) "Unraveling Chaos" CD

Psycho Choke - Unraveling Chaos - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Einfach nur Schlecht!
 
Kaufwertung für Euch:
keine Kaufempfehlung für Keinen


Label: 7hard  (79 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.7.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:46
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Thrash
Homepage: http://www.myspace.com/psychochoke
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Psycho Choke:
REVIEWS:
Psycho Choke Unraveling Chaos
Psycho Choke Unrevealing Chaos
Mehr über Psycho Choke in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was möchte diese Band uns sagen? Fest steht, dass sie so viel will und noch viel weniger kann. Die beeindruckende Jakob Hansen Produktion vermag es nicht darüber hinwegzutäuschen, dass Psycho Choke wirklich kein Mensch braucht und eigentlich könnte dieses Review nun zu Ende sein. Eigentlich, denn der erste Song „Freedom in a bottle of Scotch“ lässt zunächst aufhorchen. Eine fiese Thrashattacke per excellence, die mit gelungenen Clean Vocals versehen durchaus zu gefallen weiß und prädestiniert ist für eine Livesituation .Cooles Riffing ,gelungener Melodieeinsatz und ein dezenter Hatesphere Vibe animieren zum Zähne fletschen und Fäuste recken, bevor die Band bereits mit Song zwei in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Denn jetzt fahren Psycho Choke die ganz schweren Geschütze auf und wildern in Nu Metal Gefilden, die wir alle schon lange vergessen glaubten. Pseudo Groove und Al Roys immer gleich klingende Gesangsperformance auf inspirationslosen Midtempo Riffs lassen den Hörer frustriert zur Skip Taste greifen, so er denn die Geduld besitzt weiter hören zu wollen. Überhaupt sind die Vocals einer der größten Schwachpunkte von „Unraveling Chaos“. Null Identität und das ewig gleiche Betonen der Gitarrenarbeit machen den Sänger schier unerträglich. Da werden gnadenlos Soli zugebrüllt und der ein oder andere unfreiwillig komische klingende Urlaut produziert. Das ist mitnichten brutal und schon gar kein Hardcore, denn die Band im Übrigen auch in ihrem Sound versteckt haben will. Wem ein gelungener Song reicht, kauft diese Platte und bedauert dann all die guten griechischen Bands, die nicht die Chance bekommen über ein mehr oder weniger bekanntes Label wie 7Hard zu veröffentlichen.
Abschließend bleibt nur noch die Frage zu klären, warum ein renommierter Produzent und Musiker wie Jakob Hansen es für nötig hält diesen Mist zu produzieren und ob man Gitarrenhelden wie Gus G. Gewalt angedroht hat, damit sie das ein oder andere Solo für diese Gurkentruppe einspielen.


Fazit: Wer modernen Thrash hören will macht einen weiten Bogen um dieses Stück Rohstoffverschwendung.


(Dieses Review wurde von Niklas Reimann verfasst.)

 
Tracklist: Lineup:
1. Intro
2. Freedom in a bottle of Scotch
3. Get Down
4. Death by Words
5. Streetwise
6. Obey
7. Swamp
8. Fire in the Hole
9. Dummy
10. Outro

 

 
2.0 Punkte von Christoph (am 15.09.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 15.09.10 wurde der Artikel 2841 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum