METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Frankenbok (Australien) "Murder Of Songs" CD

Frankenbok - Murder Of Songs - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Prime Cuts Records  (21 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2007   (1417 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:26
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (481 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Post-Thrash / Melodic
Homepage: http://www.frankenbok.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Frankenbok:
REVIEWS:
Frankenbok The Last Ditch Redemption
Frankenbok Murder Of Songs
Mehr über Frankenbok in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

FRANKENBOK ist eine australische Post-Thrash Band mit mittlerweile schon 13 Jahren auf dem Buckel. 1997 gründete man diese Band und bringt mit dieser Scheibe doch erst die dritte Full-Length auf den Markt.

Gleich zu Beginn wird klar, dass diese Band nicht viel Wert auf unnötige Spielereien legt, da man nach einem kurzen Knistern gleich in sehr thrashiger Manier loslegt. Mit fetzigen Beats und melodiösem Gesang im Refrain weist der erste Song gleich in die richtige Richtung. Beim zweiten Track legt man schon etwas krasser auf und überzeugt hier mehr durch Screams und Growls, auch wenn auch hier wieder cleaner Gesang eingebaut wird. Bei "What Is Real?" liegt man das ein oder andere Mal nicht ganz so überzeugend mit der richtigen Tonauswahl beim cleanen Gesang und auch der sich stetig wiederholende Stil der ersten Songs lässt etwas an Abwechslung missen. Musikalisch allerdings zeigt man allerhand Facetten, die einem die CD zu diesem Zeitpunkt doch sehr schmackhaft machen. "Walk This Lie(fe)" ist meiner Meinung nach der stärkste Song der Platte und treibt mit einer anständigen Geschwindigkeit die ganze Zeit eine Horde Moshpotential vor sich her. Die nächsten drei Tracks sind mir persönlich zu langweilig und kopieren wieder einmal den Stil der übrigen Songs und stechen durch nichts besonders hervor. "Triumph" kann mit seiner fast schon Melodic-Death Schiene wieder etwas frischen Wind in die Scheibe hauchen und schnappt einen am Anfang und lässt einen die ganzen 4 Minuten nicht mehr los. Der letzte Song der Platte ist schon ein ganzes Stück für sich. Mit über 10 Minuten Spiellänge und einem langen Hymnen-Outro kann man an dieser Stelle einen glatten Bonuspunkt vergeben.


Fazit: Gelungene, teilweise gute Scheibe mit zu vielen aussageschwachen Momenten.
 
Tracklist: Lineup:
1. The Night and the Fog
2. Failure to Learn
3. What Is Real?
4. Worship Before the Dead
5. Walk This Lie(fe)
6. Down on You
7. The Meltdown
8. Down to the Wire
9. Triumph
10. Sludge (I Will Make/Take These Horizons)
 

 
5.5 Punkte von CrEEpYBaStArD (am 22.09.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Wurzeln im Hard Rock und Heavy-True-Power Bereich, mittlerweile hauptsächlich Thrash, Death und Blackmetal
X   Aktuelle Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. I "Between Two Worlds"
5. Satariel "Chifra EP"
6. Benighted "ICON"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. The Haunted "rEVOLVER"
5. Iced Earth "Alive In Athens"
6. Dissection "Live Legacy"

[ Seit dem 22.09.10 wurde der Artikel 2789 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum