METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Various Artists (Deutschland) "Whom The Moon A Nightsong Sings" CD

Various Artists - Whom The Moon A Nightsong Sings - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
perfekt - ein absolutes Meisterwerk!!!
 
Kaufwertung für Euch:
Kauf den zukünftigen Klassiker!!!


Label: Auerbach Tonträger  (10 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.10.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 104:2
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: zeitlose und Genre unabhängige Musik
Homepage: http://
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Various Artists:
REVIEWS:
Various Artists Revolution Calling!
Various Artists Street Attack Vol.6
Various Artists Our Impact Will Be Felt - A Tribute To Sick Of It All
Various Artists Nocturnal Empire Campilaton Part. Iii
Various Artists Rise Of The Griffin
Mehr über Various Artists in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Aus dem Hause Auerbach Tonträger kommt dieser Tage eine ganz besondere Compilation unters Volk. Ich zitiere hier gern das Label, denn besser kann man es nicht sagen.

Zitat: „"Whom The Moon A Nightsong Sings" ist eine Zusammenstellung von seltenem Wert. Dies ist sie nicht allein aufgrund der Tatsache, dass sie eine von nur wenigen Konzept-Compilations überhaupt ist, also Zusammenstellungen, denen ein inhaltlicher Leitgedanke zu eigen ist und deren Auswahl der vertretenen Künstler einer strengen Selektion unterlag. Nein, "Whom The Moon A Nightsong Sings" enthält auf zwei CDs und einer Gesamtspielzeit von über 100 Minuten, Stücke sämtlicher Protagonisten sowie der vielversprechendsten Newcomer eines namenlosen Genres, das sich über die (überwiegend) akustische Vertonung von Naturszenarien und -impressionen bzw. in der Natur gespiegelten persönlichen Empfindungen definiert. Diese Hochachtung und eine in ihrem Grunde tief romantische magisch-mystische Wahrnehmung der Natur sind der gemeinsame Nenner aller hier enthaltenen Künstler und thematische Grundlage ihrer Beiträge.“

Ich habe mir die Stücke jetzt bestimmt ein Dutzend Mal angehört und sie faszinieren mich jedes Mal aufs Neue. Die Musik auf diesen CDs nimmt dich mit auf eine Reise in eine andere Welt und ist die passende Musik zur momentanen Jahreszeit. Denn wann kann man besser Lieder hören die einen so melancholischen Touch besitzen. Die Songs einem Genre zuzuordnen fällt wirklich sehr schwer und man braucht es eigentlich auch gar nicht. Die Musik ist absolut Genre unabhängig hörbar und könnte höchsten ganz grob in die Neofolk Kategorie passen. Die akustische Gitarre ist hier das Instrument Nr. 1, aber auch andere klassische Instrumente und Streicher kommen hier ganz groß zu tragen. Hinzu kommen Samples wie etwa Windgeräusche. Alle Songs passen so perfekt zusammen als wären sie von einer Person geschrieben worden, die mit ihnen einen ganzen Roman erzählt. Hören sollte man die Stücke dabei aber ganz bewusst, denn nur so können sie ihre Schönheit dem Hörer nahe bringen. Für nebenbei ist diese Compilation völlig ungeeignet. Und das ist auch gut so. Ich möchte hier auch keinen Song hervorheben, dazu sind sie alle auf einem zu hohen Niveau und es wäre den anderen gegenüber unfair. Erwähnenswert ist allerdings das hier fast ausschließlich Stücke vertreten sind welche exklusiv für diese Zusammenstellung geschrieben wurden(z.B.: Empyriums erster neuer Song seit vier Jahren „The Days Before The Fall“), oder aber rare(z.B: Ulvers „Synen“ aus dem Jahr 1997, eines der meistgesuchten Ulver Songs) und bisher unveröffentlichte Songs. Neben Szenegrößen wie Neun Welten, Nest oder October Falls geben sich auch Newcomer und Szene Neulinge ein Stelldichein, wie z.B. Projekt Nhor oder Syven aus Finnland.
Die musikalische Umsetzung sowie das Songwriting bewegen sich in der obersten Liga und die Künstler zeigen mit jeder Note dass sie zu Recht hier vertreten sind. Alle Lieder sind dunkle, ruhige und „nachdenklich“ machende Stücke die trotz ihrer musikalischen Ausrichtung Abwechslungsreichtum bieten. Eben wie der Herbst, mal Regen mal Sonne, mal fallen die Blätter ruhig und sanft zu Boden und mal bläst sie der Wind stürmisch davon. Hört sich vielleicht etwas kitschig an, aber wenn ich dieser Tage zum Fenster raus schaue und mir dabei diese Compilation zu Gemüte führe kommen mir solche Gedanken.

Fazit: Diese Compilation ist ein Leckerbissen wie es ihn selten gibt. Qualitativ hochwertige Songs, gepaart mit einer nahezu perfekten Produktion machen diese Zusammenstellung zu einem Hörerlebnis! Erstklassige Musik um in Gedanken zu versinken. Um dieses Kleinod der Kunst perfekt werden zu lassen wurde das Cover mit einem, wie ich finde, sehr schönem Gemälde von Fursy Teyssier (Les Discrets) verziert. Allein wegen diesem Cover lohnt es, sich das Ganze auf der limitierten Doppel LP zu ordern. Für alle musikalisch offenen Geister ein absoluter Pflichtkauf. Eigentlich benote ich keine Zusammenstellungen, aber da es sich hier um ein Art Konzeptalbum handelt tu ich es dennoch, denn dies wird ein Klassiker unter den Compilationen!!! 10/10 Punkte

Ordern könnt ihr hier: http://shop.prophecy.cd

Anspieltipp: gebe ich keine, hier muss man alles hören

 
Tracklist: Lineup:
Tracklist CD1:

01. Vàli: Hoestmelankoli *
02. Empyrium: The Days Before The Fall *
03. Nest: Summer Storm (acoustic) *
04. Nebelung: Ich würd es hören *
05. October Falls: Viima *
06. Ainulindalë: A Year Of Silence *
07. Les Discrets: 5 Montee Des Epies *
08. Les Discrets: Apres l'Ombre **
09. Musk Ox: Solstice *
10. Havnatt: Dagen Og Natta *
11. Dornenreich: Dem Wind Geboren
12. Vàli: Haredans I Fjellheimen *

Tracklist CD2:

01. Nhor: Upon The Wind Its Wings Beat Sorrow Into The Stars *
02. Ulver: Synen **
03. Neun Welten: Pan *
04. Tenhi: Kausienranta
05. Bauda: Ocaso (acoustic) *
06. Orplid: Stille (Demo) **
07. Nucleus Torn: Krähenkönigin III
08. Lönndom: Språnget Ur Ursprunget *
09. Syven: How Fare The Gods? *

* exklusiv
** rar

 

 
10.0 Punkte von gelal (am 20.10.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 20.10.10 wurde der Artikel 4003 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum