METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Re-Release Trans-Siberian Orchestra (USA) "Beethoven's Last Night" CD

Trans-Siberian Orchestra - Beethoven's Last Night - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: BMG  (37 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.10.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 73:08
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Orchestrale Klassik / (Progressive) Rock
Homepage: http://www.trans-siberian.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Trans-Siberian Orchestra:
REVIEWS:
Trans-Siberian Orchestra Beethoven's Last Night
Trans-Siberian Orchestra Night Castle (europa Edition)
Trans-Siberian Orchestra Letters From The Labyrinth
Trans-Siberian Orchestra The Ghosts Of Christmas Eve
LIVE-BERICHTE:
Trans-Siberian Orchestra vom 24.02.2014
Mehr über Trans-Siberian Orchestra in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA (liebevoll TSO genannt) sind den Savatage Fans unter unseren Lesern sicher ein Begriff. 1996 als Side Project von Jon Oliva und Sava Producer/Komponist Paul o’Neill mit einer Weihnachts CD begann, hat sich in den Staaten mittlerweile zum Mega Seller entwickelt und füllt dort ganze Stadien!
Ganz so erfolgreich wird das Klassik meets Rock Projekt mit seiner Bombast Inszenierung bei uns vermutlich nicht werden aber die Klasse der Musiker spricht auf jeden Fall für sich. Neben der gesamten Sava Mannschaft tummeln sich noch knapp dreißig weitere Protagonisten aus Rock und Klassik im „Line-Up“, um dem Projekt zum Erfolg zu verhelfen.

Das hier vorliegende Beethoven's Last Night ist das erste Opus des TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA abseits des Weihnachtsthemas und datiert ursprünglich aus dem Jahr 2000. Nun erscheint via BMG / Tonepool das Werk auch in Europa auf breiter Ebene. Für das Storyboard zeichnet sich im übrigen Paul o’Neill verantwortlich, der einmal mehr Fakten und Fiktionen zu einer großartigen Geschichte verwoben hat:
In einer Nacht im Frühling 1827 erlebt die Stadt Wien den größten Gewittersturm ihrer Geschichte. In einem großen, unordentlichen Zimmer ist Ludwig van Beethoven (Jody Ashworth) erschöpft über seinem Klavier zusammengebrochen. Vor ihm liegt das soeben vollendete Manuskript seiner 10. Symphonie. Es ist sein letztes und - da ist er sich sicher - auch sein größtes Werk. Als die Glocke Mitternacht schlägt erscheint Mephisto (Jon Oliva) und fordert die Seele des Komponisten ein. Die Aussicht auf ewige Verdammnis entsetzt Beethoven, aber der Teufel macht ihm ein Angebot und das Feilschen beginnt ...

In 22 Stücken wird diese Story dann musikalisch hervorragend umgesetzt. Storyboard und Musik fügen sich großartig ineinander Die Liaison aus Klassik Elementen und Rockigeren Gitarren weiß über die gesamte Spielzeit zu überzeugen. Klar, Piano und Gitarren haben auch schon bei Savatage Hits geliefert. Wieso nicht auch hier? Die Stücke gehen vor allem durch das zitieren allseits bekannter Klassikversatzstücke (z.B. Für Elise, Freude schöne Götterfunken oder die 5te Symphonie) wunderbar leicht ins Ohr. Das auch einige Savatage Zitate in der Musik zu finden sind erleichert zusätzlich den Zugang.
Scheinbar recht simpel arrangierte Songstrukturen, ergreifende und dramatische Melodiebögen und ein stark agierendes Ensemble an Gastsängern sind weitere Garanten, das das TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA Konzept aufgeht. Natürlich erreicht das Opus zu keiner Zeit den Härtegrad einer Rockoper wie Streets. Beethovens Last Night bezieht seine Inspiration eindeutig aus der Klassik und wird lediglich mithilfe großartiger Songwriterischer Fähigkeiten um E.Gitarren, E-Bass und Drums erweitert. Nichtsdestotrotz sollten auch Metal Fans die mit Mozart mehr verbinden als eine Pralinenkugel Zugang zu diesem grandiosem Opus finden.

Warum Beethovens Last Night nach Verkaufszahlen das bis heute schlechteste Release
in den US ist, will sich mir angesichts der gebotenen musikalischen Klasse partout nicht erschließen, aber scheinbar sind TSO für die Amis irgendwie doch eine X-Mas Combo.

Die einzige Frage, die sich bei diesem Re-Release allerdings (noch) nicht beantworten lässt, ist die des Schuldigen für diesen Cover Frevel! – kitschig, hässlich und gar nicht zur Musik passend. Warum hat man nicht einfach das stimmige Originalcover genommen???

Anspieltipps: Alles oder nichts! – Ein Gesamtwerk…

Fazit: Einfach ein Großartiges Gesamtkunstwerk.

Line-Up:
Jon Oliva (vocals, piano, keyboards, bass);
Paul O'Neill (acoustic & electric guitars)
Dave Wittman (guitar, bass, drums);
Al Pitrelli (guitar, bass)
Chris Caffery (guitar)
Todd Reynolds, Paul Reynolds, Paul Woodiel, Mary Rowell, Laura Seaton-Finn,
Denise Stillwell (violin)
Mark Wood, Mark Ferris (viola)
Gary Yellin, Jonas Tauber, Dorothy Lawson (cello)
Robert Kinkel (piano, keyboards)
Johnny Lee Middleton (bass)
Jeff Plate (drums)
Patti Russo, Jody Ashworth, Guy Lemmonnier, Jamie Torcellini, Sylvia Tosun, Zak
Stevens, Dave Diamond, Doug Thoms (vocals)
Danielle Landherr, Marni Elliot, Sylvia Tosun, Robert Kinkel, Christian James,
Jacob Ashworth, Evan Maltby, Sebastian Perez, Caroline Ross (background vocals)

Discography:
Christmas Eve & Other Stories - Full-length, 1996
The Christmas Attic - Full-length, 1998
Joy To The Radio World - EP, 1999
Beethoven's Last Night - Full-length, 2000
The Ghosts of Christmas Eve - DVD, 2001
The Lost Christmas Eve - Full-length, 2004
The Christmas Trilogy - Boxed set, 2004
Trans-Siberian Orchestra - EP, 2007
Night Enchanted - Single, 2008
Night Castle - Full-length, 2009
Songs Of Winter - Best of/Compilation, 2010



 
Tracklist: Lineup:
1. Overture
2. Midnight
3. Fate
4. What Good This Deafness
5. Mephisopheles
6. What Is Eternal
7. The Moment
8. Vienna
9. Mozart / Figaro
10. The Dream of Candlelight
11. Requien (The Fifth)
12. I´ll Keep Your Secrets
13. The Dark
14. Für Elise
15. After The Fall
16. A Last Illusion
17. This Is Who You Are
18. Beethoven
19. Mephistopheles´ Return
20. Misery
21. Who Is This Child
22. A Final Dream

 

 
9.5 Punkte von Blizzard (am 28.10.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 28.10.10 wurde der Artikel 4958 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum