Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Torturer (Chile) "Oppressed By The Force + Kingdom Of The Dark" CD

Torturer - Oppressed By The Force + Kingdom Of The Dark CD  


Label: Rawforce Productions  (13 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:34
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Traditional Death Thrash Metal
Homepage: http://www.torturer.cl
Weitere Links: http://www.rawforce.cl
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Torturer:
REVIEWS:
Torturer Oppressed By The Force + Kingdom Of The Dark
Torturer The Flames Of Purification
Mehr über Torturer in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

2003 machte Rawforce Records mit dieser CD das 1991er-Demo “Kingdom Of The Dark” und das 1992er-Album „Oppressed By The Force“ der chilenischen Death Thrash-Legende TORTURER einem breiteren Publikum zugänglich.
In Südamerika, namentlich in Chile selbst, genießen TORTURER seit vielen Jahren Kultstatus; ihr 80er-Jahre-geprägter eingängiger Mix aus Death und Thrash Metal läßt dies leicht nachvollziehen. Ihr aktuelles Album hat meinen Nerv ja nicht so ganz hundertprozentig getroffen – mal sehen, was die Nostalgieschiene bringt ...
Lassen wir den Sound mal beiseite – der ist natürlich leicht garagenlastig und kann heutigen Ansprüchen nicht annähernd genügen; andererseits flackert dadurch natürlich sofort der Geist Ende der 80er-Jahre / Anfang der 90er-Jahre wieder auf ... ach ja ...

Die Stücke ähneln einander doch sehr, sind sehr gitarrenverliebt und haben einfache Hauruck-Schemata, will sagen, die Songstrukturen und Riffs sind meist recht simpel, aber trotzdem eingängig.
Es dauert ein wenig, aber nach einer Weile packt es einen dann und man holt die alte versiffte Kutte aus dem Schrank, weint ein wenig und bangt dann einfach nur noch mit ...

Wie soll man so ein geschichtliches Dokument bewerten ? – Erstens weiß ich es nicht, zweitens wäre es weder fair noch angemessen derartige Wiederveröffentlichungen mit heutigen Bewerungsmßstäben abzuhandeln und drittens würde ich wahrscheinlich Chile-Bonus-Punkte vergeben, da ich perönlich vorbelastet bin ...
Nur soviel: Fans der „guten alten“ Thrash-Mucke sowie Exoten-Sammler kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, der Rest muß dieses Album nicht unbedingt sein eigen nennen.


Tracklist:
„Oppressed By The Force“:
1. Intro / Arachnophobia
2. Insane
3. Evil Confession
4. Oppressed By The Force
5. Into My Own
6. Twilight Zone
7. Back To Reality
8. Demoniac Possession
“Kingdom Of The Dark”:
1. Kingdom Of The Dark
2. Prince Of The Darkness
3. Evil Confession
4. Torture (Eternal Suffering)

Line-Up:
Fransico Gautin – Bass, Vocals
Martin Valenzuela – Drums
Sebastian Morales – Guitars
Fransisco Garces – Guitars

Diskographie:
1991: Kingdom Of The Dark – Demo
1991: Promo Noviembre 1991 – Demo
1992: Oppressed By The Force – Album
1995: Los Ultimos Timpos – Album
1999: Advance LP – Advance
2001: Rise From The Ashes – Album
2002: Live From The Ashes – Album
2003: The Flames Of Purification – Album

 
ohne Wertung von WARMASTER (am 11.04.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 11.04.05 wurde der Artikel 6146 mal gelesen ]