METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Poema Arcanus (Chile) "Arcane XIII" CD

Poema Arcanus - Arcane XIII CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Picoroco Records  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1999   (30 verwandte Reviews)
Spieldauer: 73:11
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Doom Death Metal
Homepage: http://www.poemaarcanus.cl


Weitere Infos zu Poema Arcanus:
REVIEWS:
Poema Arcanus Telluric Manifesto
Poema Arcanus Arcane Xiii
Poema Arcanus Buried Songs: The Early Times
Poema Arcanus Iconoclast Chapter Xiii
Poema Arcanus Timeline Symmetry
INTERVIEWS:
Poema Arcanus - Arcane Doom From Chile!
Mehr über Poema Arcanus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

POEMA ARCANUS ist eine der dienstältesten Bands in Chile; die Jungs treiben schon seit 1991 ihr Unwesen.
Ihr Stil, welcher stellenweise ziemlich Gothic-lastig ist, aber auf die erhabene SISTERS OF MERCY-Art und (fast) ohne Female Vocals, erinnert mich mamchmal an Werke der ganz frühen ANATHEMA oder auch an wuchtige CATHEDRAL- oder SOLITUDE AETERNUS-Sachen (ebenfalls jeweils aus der Frühzeit der angesprochenend Bands). Fans der Australier PARAMAECIUM werden sich mit „Arcane XIII“ ebenso anfreunden können wie die MY DYING BRIDE-Gemeinde.
Dies liegt daran, daß POEMA ARCANUS keine schnellen, einfachen bzw. eingängigen Stücke schreiben, sondern doomig-schweren, komplexen Songaufbauten und donnernd-mächtigen Melodielinien den Vorzug geben.
So entsteht eine sinistre, fast sakrale Atmosphäre, die sich wie ein roter Faden durch die mehr als 73 Minuten dieses zunächst schwerverdaulichen, aber nach einigen Durchläufen superben Albums zieht.
Der zweite rote Faden ist die stets dominante und äußerst tief gestimmte Doom-Gitarre, welche zusammen mit der ausdrucksvollen Stimme von Claudio und gelegentlichen Klaviereinsätzen für Melancholie und Emotionalität gleichermaßen sorgt.
Die Death Metal-Einflüsse bestehen in gelegentlicher Geschwindigkeitssteigerung und in Form von dezent eingesetzten Grunzeinlagen des souverän agierenden Shouters.
Diese Mischung aus Doom und Death Metal ist in dieser Form ziemlich ungewöhnlich, prägt aber augenblicklich den unverwechselbaren Stil von POEMA ARCANUS und wird durchaus ihre Anhänger finden, da sie perfekt und mit einem umwerfenden und transparenten Sound in Szene gesetzt wurde.

Einn fantastisches Album ! 8 ½ Punkte.

Tracklist:
UNDERDEVELOPED Demo 1995:
1. Nocturnal Blossom (Intro)
2. Latent Eclipse
3. Consummatum Est
4. Vastness
5. Female Poison
6. Essence
7. Timeless Sands
8. Ryleh
9. Ensonacion
10. Isolation
11. Winds Of July
12. Desde El Umbral

Line-Up:
Claudio – Vocals
Igor – Guitars
Luis - Drums
Claudio B. – Bass
Michel – Keyboards and Backing Vocals

Diskographie:
1995: Underdeveloped (Demo)
1996: Innocent Shades (EP)
1997: Promo (CD)
1998: Southern Winds – Live (CD)
1999: Arcane XIII (CD)
2002: Iconoclast (CD)
2003: Buried Songs: The Early Times (CD)


 
8.5 Punkte von WARMASTER (am 11.04.2005)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 11.04.05 wurde der Artikel 6504 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum