METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Pantommind (Bulgarien) "Shade of Fate / Lunasense (2 in 1)" CD

Pantommind - Shade of Fate / Lunasense (2 in 1) - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: dott music  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 91:03
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.pantommind.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Pantommind:
REVIEWS:
Pantommind Shade Of Fate / Lunasense (2 In 1)
Mehr über Pantommind in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Pantommind - nie gehört, obwohl die Prog Band aus Bulgarien schon seit 1993 aktiv ist. Auf zwei Alben hat es die Band bisher gebracht und genau diese verschollenen (oder besser gesagt nur in den USA erschienenen) Juwelen sind nun ein einer wirklich schönen 2 CD-Kollektion erhältlich. „Shade of Fate“ und „Lunasense“ lassen schon von den gut gestalteten Covern her in eine typische Prog-Scheibe erwarten, doch wo dann so oft ein Reinfall droht, steckt bei PANTOMMIND echte Qualität dahinter. Der Sound der ersten Scheibe „Shade of Fate“ aus dem Jahr 2006 ist glasklar und druckvoll, die Songs erinnern stark an King Diamond oder Dream Theater, wobei Sänger Tony Ivan eine starke Vorstellung abliefert. Hohe Gesangsparts, melancholisch und dann wieder eingängig – PANTOMMIND lassen mit den elf Songs ihres Erstlingswerkes so manch eingesessene Progressive Band aus den USA oder England alt aussehen.

Auch das zweite Album „Lunasense“ aus dem Jahr 2009 strotzt nur so vor interessanten Gesangspats, verspielten Melodien und trotzdem einer gehörigen Portion Metal. Ausfälle sind kaum zu verzeichnen, PANTOMMIND präsentieren sich hier als erwachsene und hoch professionelle Progressive-Kombo, die zu Unrecht erst jetzt ihr Können zeigen darf. Die CDs kommen über das neue Label Dust on the Tracks (DOTT), das mit dieser Veröffentlichung gleich einen Volltreffer gelandet hat.

Fazit: Schöner Release mit zwei erstklassigen Progressive Rock Alben einer weitgehend unbekannten bulgarischen Band – nicht nur was für Fans sondern für jeden, der etwas auf anspruchsvolle Musik hält.

 
Tracklist: Lineup:
Shade of Fate

1. Shade of fate
2. Follow me
3. Closer to you
4. Trace to find
5. Spectrastral
6. The final line
7. Why
8. Mindtrip
9. Knocking on my door
10. After rain
11. Orpheus whisper

Lunasense

1. Transmission part 1
2. Erasable tears
3. Wolf
4. Sandglass
5. Letter to no one
6. To the days of old
7. Blank
8. Transmission part 2
9. My home (into infinity)
10. I'll never be the same
 

 
8.5 Punkte von Shylock (am 16.12.2010)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 16.12.10 wurde der Artikel 4108 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum