Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Total Annihilation (Schweiz) "84" CD

Total Annihilation - 84 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.7.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 36:38
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage: http://total-annihilation.ch/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Total Annihilation:
REVIEWS:
Total Annihilation 84
Mehr über Total Annihilation in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die junge Schweizer Formation TOTAL ANNIHILATION ist 2006 im Alpenstaat gegründet worden und wartet nach einem Demo und deiner EP nun mit dem ersten Longplayer namens „84“ auf. Ob das bei den Thrashern ein Fingerzeig ist, in welchen Zeiten ihre Musik spielt?

Klar, die Jungs nennen die gängigen Größen als Einfluss. Slayer, Kreator, Exodus....
Klar sollte dabei fast sein das der Schuh derzeit noch sehr groß ist. Aber TOTAL ANNIHILATION geben sich selbstbewusst und das ist gut so. Denn sie dürfen das. Schon alleine aus dem Grund, dass ihr Thrash beileibe kein schlechter ist und durchaus reizvolle Momente bietet. Insbesondere Kreator und Exodus stehen bei den Eidgenossen hoch im Kurs. Man hat hier einige sehr Moshkompatible Nummern an den Start bugsiert. Allen voran meine Anspieltipps, wobei das restliche durchaus auch gute Momente aufweist. Nur eben noch nicht ganz so zwingend und gut arrangiert.

Das Tempo ist im Allgemeinen hoch. Die Jungs wissen wie man amtliche Riffs in einen guten Song verwandelt. Die Tempowechsel und Melodieeinschübe wissen zu überzeugen. Und auch die Priese Humor ist mit dem punkig flotten Rausschmeißer “Thrash Metal Und Dosenbier“ gegeben. Nur mit der Abwechslung hapert es letztlich. Man zitiert sich irgendwann selbst, wobei das an sich gar nicht so schlimm wäre wenn dieses kopieren nach dem Muster „schneid einfach den besten Part raus und nimm den Rest“ ablaufen würde. Übrig bleiben Songs die zwar vom Können der Schweizer zeugen, aber ungehört als Lückenfüller verpuffen

So bleibt unterm Strich ein gutes Thrashalbum, das mit vielen positiven Momenten aufwartet und Hoffnungsfroh für die Zukunft stimmt. Den Durchbruch können TOTAL ANNIHILATION bei dem Potenzial auf jeden Fall schaffen.

Anspieltipps: Big, Fat, Lying Bastards, 84, Monster, Terror, Thrash Metal Und Dosenbier

Fazit: Solider Thrash aus der Schweiz. Genre Fans sollten Total Annihilation auf jeden Fall mal anchecken!

Line-Up:
Daniel Altwegg - Vocals
Fernando Ortega - Guitar
Lucas Löw - Bass
Tizian - Drums

Discography:
Prelude to Annihilation - Demo, 2007
Total Annihilation - EP, 2008
84 - Full-length, 2010


 
Tracklist: Lineup:
1. Big, Fat, Lying Bastards
2. 84
3. Social Distortion
4. Monster
5. Atomic Suicide
6. Circle Mosh
7. Terror
8. Thrash Metal Und Dosenbier

 

 
6.0 Punkte von Blizzard (am 20.01.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 20.01.11 wurde der Artikel 3483 mal gelesen ]