METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 End of Days (Deutschland) "Dedicated to the extreme" CD

End of Days - Dedicated to the extreme CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Alveran Records  (30 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 38:11
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal meets Hardcore
Homepage: http://www.end-of-dayz.net
Weitere Links: http://www.alveranrecords.com
 Leserwertung
4.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu End Of Days:
REVIEWS:
End Of Days Dedicated To The Extreme
INTERVIEWS:
End Of Days - Verkommene Aasfresser!?
Mehr über End of Days in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

BOAHHH!!! Was für ein Schädelspalter! Die deutschen END OF DAYS haben nach einem Demo und einer MDC 'Hate athems', nun ihren ersten Longplayer 'Dedicated to the extreme' in die Regale gewuchtet. Produziert von Jacob Bredhal (Hatesphere) und anschließend gemastert im
Antfarm Studio, knallt das Teil vom Intro bis zur letzten Sekunde der Zehn Tracks.

Die Gitarren sägen sich durchs Kleinhirn, die Drums ballern sich konsequent durchs Unterholz ohne Rücksicht auf Verluste und Sänger Kevin Otto ist ein aggressiver Brüllwürfel wie ich ihn schon lange nicht mehr gehört habe. Die fünf Jungs von END OF DAYS drücken das Gaspedal schon durch die Bodenplatte, unterbrochen wird das Inferno lediglich dann, wenn extrem brachiale Breakdowns das ganze niederschmettern. Ein Panzer der durchs Wohnzimmer rollt kann eigentlich kaum mehr Verwüstung hinterlassen als diese Scheibe.

Die Vocals klingen mördermäßig, wie eine Mischung aus John Tardy (Obituary) und Roger Miret (Agnostic Front). Die musikalische Marschrichtung dröhnt wie ein Hybrid aus 'BOLT THROWER meets OBITUARY goes Hardcore', nur schneller. Nach einem kurzen Intro(From hell - sehr treffend formuliert!) brettern END OF DAYS bereits mit dem Titeltrack 'Dedicated to the extreme' drauf los, das es sich gewaschen hat. Gefolgt von 'March of the hollow', der wohl 'ruhigste' Track auf dem Album, einzig die donnernde Doublebass beim Refrain weiß dieses Groovmonster beim alles vernichtenden Marsch zu unterbrechen.
Danach wird inbrünstig weitergemetzelt bis zum bitteren Ende, mit Tracks wie zb.
'Nothing but disgust', 'Worthless' oder 'Turned to death'.

Mit diesem Album werden END OF DAYS einigen Szenengrößen wie Heaven Shall Burn, Cataract oder Hatebreed das fürchten lehren und in den Moshpits dieser Welt für Ausnahmezustand, eine Menge blutiger Nasen, gebrochener Knochen und verkrampften Nackenmuskeln sorgen. Der totale Wahnsinn, so muß es sein! Kaufen laufen...ohne wiederede!
 
9.0 Punkte von Meaningless (am 22.04.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 22.04.05 wurde der Artikel 7666 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum