METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Deus Inversus (Deutschland) "Mastery of the world" CD

Deus Inversus - Mastery of the world - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Nihilistic Empire  (3 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.9.2010   (1362 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:28
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.deusinversus.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Deus Inversus:
REVIEWS:
Deus Inversus Legion Is Our Name
Deus Inversus Mastery Of The World
Mehr über Deus Inversus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein weiteres Pferd aus dem Hause "Nihilstic Empire", welches ebenfalls wie "Final Depravity" aus dem Ruhrpott stammt. Die Burschen von DEUS INVERSUS sind aber schon ein wenig länger dabei und haben sich auf dem amerikanischen Death Metal spezialisiert. Das zweite Album kommt also wieder mit technischen und brutalen Amid Death daher. Natürlich eher die alte Schule, nicht die neueren Death/Grind Geschichten. Bands wie Cannibal Corpse, Immolation, Incantation, Monstrosity, natürlich Morbid Angel und vor allem Deicide standen hier Pate, vielleicht auch die Nachbarn von Ressurected. Allerdings muss man leider sagen, dass die Band aus Essen der Band aus Duisburg noch nicht das Wasser reichen kann und natürlich den Amis auch ein wenig hinterherhinken. Man kommt zwar mit einigen recht coolen Riffs daher auch die eingestreuten Solis sind brauchbar, aber irgendwie funkt es nicht so richtig. Ich bin ja ein Death Metal Lunatic und ich mag das Zeug natürlich, aber auch ich muss sagen, dass ich mir dann doch lieber Deicide im Original anhöre. Sons wie " Mastery of the world" oder " Call me the devil" klingen recht geil, sind aber sehr an die Vorbilder orientiert. Sicherlich kann man in diesen Bereich nichts neues mehr machen und da die Sachen auch sehr sauber klingen und gut produziert wurden, ist auch alles in Ordnung. Das Material ist nicht schlecht, man kann es sich locker und lecker anhören, aber mehr ist es eben nicht. Jeder Stück klingt beinahe gleich und teilweise sind mir die Songs dann auch teilweise zu lang und man hat das Gefühl, es fehlt an eigenen Ideen. Trotzdem kann man sich als Death Metal Maniac das Teil reinziehen. Ich hatte meine Freude.

 
Tracklist: Lineup:
1. Mastery Over The World
2. Beast In Sight
3. Call Me The Devil
4. Endless Path (Tipp)
5. Black Death
6. Goatpriest
7. Donw The Acheron
8. Funeral Of God
9. Unholy War
10. Into The Abyss
 

 
6.5 Punkte von Mr.Deichkot (am 01.03.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 01.03.11 wurde der Artikel 3725 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum