METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Haunted (Schweden) "Unseen" CD

The Haunted - Unseen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.3.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:31
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Groove / Thrash Metal / (Alternative) Rock
Homepage: http://www.the-haunted.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Haunted:
REVIEWS:
The Haunted Revolver
The Haunted The Dead Eye
The Haunted Versus
The Haunted Unseen
The Haunted Exit Wounds
INTERVIEWS:
The Haunted - Swedish Thrash Attack Is Back!
Mehr über The Haunted in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Uff!!! – Was hat denn die Schweden THE HAUNTED geritten? Auf ihrem mittlerweile siebten Studiolangeisen „Unseen“ ist kaum noch etwas wie es früher einmal war. Die Pioniere des modernen Thrash-Metal wandeln auf neuen Pfaden. Sie tun genau das, was ihre Göteborger Kollegen In Flames mit „Come Clarity“ begonnen und mit „A sense of Purpose“ (vorerst) beendet haben: Sie revolutionieren ihre Musik. Nur bei THE HAUNTED heißen diese Alben eben „Versus“ und nun „Unseen“.

Beim Thrashanteil hatten die Schweden ja bereits vor einiger Zeit eine gewisse Kernschmelze einsetzen lassen, und mittlerweile ist dieser Kern zum gelegentlich aufkeimenden Stilmittel im Facettenreichen „neuen“ Klangkosmos geworden. Umwoben wird dieser Kern neuerdings von Stoner/Southern Rock Zitaten, Alternative Klängen und jeder Menge purem Rock! – Richtig Thrashen tut’s wahrlich selten, aber trotzdem ist „Unseen“ ein energisches Werk und immer noch THE HAUNTED. Auf „Unseen“ geben sich die Schweden variabler, rockiger und setzen noch mehr auf dynamische Grooves die mitreissen undausdrucksstarke vielschichtige Vocals.

Neben der abwechslungsreichen Gitarrenarbeit ist es nämlich allem Peter Dolving am Mikro das prägende Element. Nie hat er so abwechslungsreich und ausdruckstark agiert wie hier. Vor allem der klare Gesang ist deutlich in den Vordergrund gerückt, und seine Refrains verankern sich sofort im Gehör. Und wenn man durch derart geile Songs wie dem gefühlvollen Titeltrack unweigerlich an In Flames’ ’The Quiet Place’ erinnert wird, muss man dem Fünfer attestieren, dass sie alles richtig machen. Sie verstehen es ebenso gut gefühlvolle Songs mit Nachhaltigkeit zu komponieren wie zitierte Göteborger Kollegen. ’The Skull’ und vor allem ’Catch 22’ sind im Gegenzug vielschichtige Kracher, die das unglaublich abwechslungsreiche Songwriting auf „Unseen“ überdeutlich machen. Vor allem letzterer präsentiert die Band so progressiv rockend wie never before…

Apropos Rocken: ’The City’ und auch ’Them’ beweisen eindrucksvoll das die Band immer noch bissige Kompositionen zu schreiben vermag. Sicher ist das Aggressions und Geschwindigkeitslevel nicht mit vergangenen Tagen zu vergleichen, aber die gereifte Herangehensweise an diese Songs steht den Schweden gut zu Gesicht. Keine Abrissbirnen in Sachen Thrash, aber Peter Dolving schreit munter vor sich hin, während die Gitarren ein amtliches Riffgewitter entfachen. Herrlich!

Und wie fällt nun das Resümee der neuen Marschrichtung aus? - THE HAUNTED sind immer noch THE HAUNTED. Nur sind hörbar gereift und scheren sich einen Dreck um jedwede Limitierung und Konvention. Sie machen nach zig Jahren im Business einfach nur dass worauf sie Bock haben, und das machen sie verdammt gut! - Das wird einige Fans gehörig vor den Kopf stoßen, aber trotz allem: der Kern der Musik ist und bleibt unüberhörbar THE HAUNTED, ob man es wahr haben will oder nicht…

erhältlich als: Ltd. CD, CD, LP und Digital Download

Anspieltipps: Unseen, The Skull , No Ghost, Never Better, The City

Fazit: Die Pioniere des modernen Thrash-Metal wandeln auf neuen Pfaden.

Homepage: http://www.the-haunted.com/

Myspace: http://www.myspace.com/thehaunted

Line-Up:
Peter Dolving - Vocals
Patrik Jensen - Guitar
Anders Björler - Guitar
Jonas Björler - Bass
Per M. Jensen - Drums

Discography:
The Haunted - Full-length, 1998
Made Me Do It - Full-length, 2000
Live Rounds in Tokyo - Live album, 2001
The Haunted - Caught On Tape -DVD, 2002
One Kill Wonder - Full-length, 2003
The Haunted / Diecast - Split album, 2004
rEVOLVEr - Full-length, 2004
The Dead Eye - Full-length, 2006
Versus - Full-length, 2008
Road Kil -DVD, 2010
Roadkill - Live album, 2010
Unseen - Full-length, 2011


 
Tracklist: Lineup:
1. Never Better
2. No Ghost
3. Catch 22
4. Disappear
5. Motionless
6. Unseen
7. The Skull
8. Ocean Park
9. The City
10. Them
11. All Ends Well
12. Done
Limited Edition Bonus Tracks:
13. Attention (3:52)
14. The Reflection (Live) (3:46)
15. The Fallout (Live) (4:06)

 

 
8.0 Punkte von Blizzard (am 08.03.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
NWOBHM; Thrash- / Speed- / Power- / US- / Death- / Doom / Stoner Metal ; Glam / Classic/ Hard Rock & Sleaze,
X   Aktuelle Top6
1. Steel Panther "Balls Out"
2. Steel Panther "Feel the Steel"
3. Gary Moore "After the War"
4. Mötley Crüe "Shout at the Devil"
5. Judas Priest "Defenders of the Faith"
6. Carnage "Dark Recollections"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Death "alles"
2. Savatage "alles bis Edge of Thorns"
3. Mötley Crüe "Shout at the Devil / Dr. Feelgood / Girls,Girls,Girls"
4. Overkill "Taking Over"
5. Deep Purple "Live in Japan"
6. Helloween "alles bis Keeper Pt. II"

[ Seit dem 08.03.11 wurde der Artikel 4364 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum