METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Treibhaus (Deutschland) "Unsterblich" CD

Treibhaus - Unsterblich CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Kneeve Records  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:38
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hart Pop
Homepage: http://www. treibhaus-sound.de
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Treibhaus:
REVIEWS:
Treibhaus Unsterblich
Treibhaus Feindbild
Treibhaus Alarmstufe Rot
Treibhaus Live In Hannover
Treibhaus Alphatier
INTERVIEWS:
Treibhaus - Der Mühe Wohlverdienter Lohn
Mehr über Treibhaus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

TREIBHAUS ist eine relativ junge Band aus Hannover, die seit 2003 existiert.
Frontmann der Band und Songwriter ist Curt Doernberg (Donnerkopf - Ex Rogh Silk, Head Game). Matthias Liebetruth (Drums, Running Wild, Ex Headcrash), Jutta Weinhold (Band, Victory), Frank Fügner (Guitars, HappyGoPukey) und Kai Rudat (All female vocals - ex welle erdball) ergänzen sich zu TREIBHAUS. Wie man sieht alles durchaus erfahrene Musiker.

Unter dem Dach von Kneeve Records veröffentlichte das Quartett das erste Album mit Namen „Unsterblich“. Dieses Album ist ab dem 02.05.2005 im Handel erhältlich.

Der Stil der Band lässt sich als Deutscher Hart Pop bezeichnen.
Die Band hat sich die Aussage „Liebst du Treibhaus, schenk sie deinen Freunden - hasst du sie, schenk sie deinen Feinden!“ zum Leitspruch gemacht.

Insgesamt enthält das Album „Unsterblich“ 14 Songs. Los geht es mit „Erlösung“.
Harte Gitarrenriffs und technolastige Keyboards tragen den charismatischen Gesang von Sänger Curt. Der Song wirkt treibend und wirkt absolut fett.
Das folgende „Erzengel“ bedient sich zahlreicher Stilrichtungen und wirkt durch perfekt eingesetzte Breaks sehr kraftvoll.
„Wer weiss“ ist von der musikalischen Interpretation her recht metallastig brachial und durchaus headbangtauglich.
Schon allein die drei ersten Songs des Albums zeigen die Bandbreite der musikalischen Elemente und Spielarten deren sich TREIBHAUS bedienen sehr anschaulich.
Sehr interessant ist auch „Bekenntnis“, wo sich harte Gitarren und klimpernde Pianoklänge mit wunderschönen weiblichen Vocals messen. Der männliche Gesang im Stakkatotempo gibt dem Ganzen noch einen besonderen Touch.
Mit sphärischen Klängen beginnt „Nie wieder“. Der Gesang ist eindringlich und sanftmütig, auch hier ist der Text gut durchdacht und sehr melodisch in Szene gesetzt.
Nicht zu vergessen, Titel Nr. 13 „Kugel“. Dieser Song ist eine Erzählung mit musikalischer Untermalung, die sich der Dramatik der Stimme bedient und damit zwar etwas aus dem Rahmen fällt , aber schön umgesetzt wurde.

Fazit: das Album „Unsterblich“ bietet sehr viel musikalische Abwechslung, gute Texte und ist somit ein überaus gelungener Einstand.
Die Produktion ist satt, druckvoll und macht Lust auf mehr TREIBHAUS.
In seiner grossen Bandbreite ist „Unsterblich“ sehr empfehlenswert und die Zukunft wird zeigen, aus welchen unterschiedlichen Lagern TREIBHAUS Fans gewinnen kann.
 
7.5 Punkte von Manuela (am 30.04.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Metal in allen möglichen und unmöglichen ? Variationen.
X   Aktuelle Top6
1. System Of A Down "Hypnotize"
2. Ektomorf "Instinct"
3. Korn "See you on the other side"
4. Motörhead "Inferno - 30th Anniversary Edition"
5. Paradise Lost "Paradise Lost"
6. In Extremo "Mein rasend Herz"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "St.Anger"
2. Korn "Best of"
3. Accept "Metal Heart"
4. Type O Negative "Life is killing me"
5. Dio "Holy Diver"
6. Sepultura "Roorback"

[ Seit dem 30.04.05 wurde der Artikel 5692 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum