METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Valborg (Deutschland) "Barbarian" CD

Valborg - Barbarian - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Zeitgeister Music  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.4.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:01
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Doom Metal / Heavy Metal
Homepage: http://www.valborg.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Valborg:
REVIEWS:
Valborg Glorification Of Pain
Valborg Barbarian
Valborg Nekrodepression
Mehr über Valborg in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Zeigeister von VALBORG sind in den letzten Jahren recht umtriebig gewesen. Ging man es bis 2009 noch recht gemächlich in Punkto Veröffentlichungsintervall an, erscheint nun mit "Barbarian" das bereits dritte Album in drei Jahren.

Musikalisch präsentieren die drei Herren eine interessante Erweiterung des Sounds, wie ich ihn bisher vom 2009er-Album "Glorification of Pain" kannte. Die doomige Grundstimmung und die klanglichen Verweise auf "neuere" CELTIC FROST dominieren noch immer die Musik VALBORGs, es finden sich aber nun vermehrt klassische Heavy-Metal-Einflüsse in sowohl Musik als auch Gesang wieder. Höhepunkt dieser klassischen Metal-Referenzen ist wohl das über neun Minuten lange und extrem gute "Samantha Alive", welches im Finale richtigen IRON-MAIDEN-Charme versprüht. Leider verspüre ich aber noch immer das gleiche Problem mit VALBORGs Musik, das mir bereits bei der Besprechung von "Glorification of Pain" zu schaffen machte: Die mystische, düstere Grundstimmung, welche auch auf "Barbarian" besonders auf der hypnotischen Atmosphäre und recht vielen Wiederholungen fußt, erschwert es mir bisweilen, dem Album meine volle Aufmerksamkeit zu schenken. "Langeweile" wäre wohl etwas zu harsch in diesem Zusammenhang, von Begeisterung kann man aber auch nicht wirklich sprechen. Insofern machen es die drei Zeigeister-Herren für meinen Geschmack ganz richtig, wenn sie auf "Barbarian" den Death-Metal-Anteil zurückfahren und sich zwar einerseits etwas stärker in der düsteren Atmosphäre der Welt VALBORGs verlieren, andererseits mit den erwähnten klassischen Metal-Einsprengseln aber musikalische Abwechslung fördern und in eine neue Richtung schreiten.

Trotz immer noch vorhandenen Kinken und Haken auf "Barbarian", scheinen sich VALBORG nunmehr in eine sehr interessante Richtung zu entwickeln und die neue Scheibe kann mich auf jeden Fall schon mehr als "Glorification of Pain" überzeugen. Ich bin jetzt wirklich gespannt auf das nächste Album, welches ja, wenn die Herren in dieser Geschwindigkeit weitermachen, schon nächstes Jahr anstehen dürfte.
 
Tracklist: Lineup:
1. Intro
2. Astral Kingdom
3. Battlefield Of Souls
4. Exterminator
5. Amethystine Skies
6. Dead Flowers On A Demon Grave
7. Phlegethonian Stream
8. Towering Clouds
9. Iron Dreams
10. Samantha Alive
11. Last Silence
 
Gitarre, Gesang: Christian Kolf
Bass, Gesang: Jan Buckard
Schlagzeug: Florian Toyka

 
7.0 Punkte von Gorlokk (am 08.05.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 08.05.11 wurde der Artikel 4001 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum