METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live The Prodigy (England) "World´s On Fire" DVD

The Prodigy - World´s On Fire - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Universal Music  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.5.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 130
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Elektro/Punk/Rock/Techno
Homepage: http://www.the-prodigy.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Prodigy:
REVIEWS:
The Prodigy Invaders Must Die
The Prodigy World´s On Fire
Mehr über The Prodigy in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als ich diese Band auf ihrer „The Fat Of The Land – In Concert“-Tour in Hannover am 21.11.97, in der legendären Music Hall (R.I.P.) erleben durfte, war mir klar, dass ich nicht als einziger Metalfreak diese Band sehen will und für einfach unglaublich energisch halte. Es wurde so gut wie jedem im Saal klar, welche Power & Energie als auch Vielfalt diese Band an den Tag legt. Diese Typen schaffen es von der erste bis zur letzten Sekunde die Massen zu bewegen, voll in ihren Bann ziehen. Es geht alles so schnell, so laut und so heftig, dass man eben auch keinen anderen Weg findet da irgendwie nicht in irgend einerweise aktiv zu werden.
Nicht ganze 15 Jahre später sind die Engländer, allen voran eben Liam H nicht weniger gefragt. Zumal sie zu den wenigen echt krassen „Techno“-Acts gehören, die eben etliche Fangemeinden verbinden. Ob nun Acid House-Fan, Technofreak, Hip Hop, Rap, Rock, Punk oder eben Metal, kaum eine andere Band schafft es diese verschiedensten Lager bei einem Festival/Konzert zu vereinen. Und dies nicht nur aufgrund ihrer Provokation, sondern der Songs, die sich eben in diesen verschiedenen Welten der Genres bewegen. Nicht zuletzt auch unter Beweis gestellt, als sie 2009 beim M´eraLuna Festival abgerockt haben.

Die Aufnahme vom Milton Keynes Bowl Festival vom 24.07.2010, ist sicherlich ebenfalls eine Livedarbietung, die man nicht vergessen kann, wenn man sie selbst erlebt hat. Aber für das Heimkino wirkt es beim ersten Durchlauf etwas verwirrend, ja, fast chaotisch. Die Kameraführung ist mindestens genauso schnell, wie die Musik selbst. Das scheint durchaus „logisch“ –bei der heftigen Musik- zu sein, aber dann wäre ich doch lieber auch so dabei gewesen, anstatt es im TV anschauen zu müssen. Man muss sich eben an diese schnellen Kameraeinstellungen erstmal gewöhnen. Es sei denn, man geht vor dem Fernseher sowieso ab wie sau.
Mich überrascht diese Aufnahme trotzdem nicht. Ich habe dies auch irgendwie schon erwartet. Von daher, kann ich nur noch hinzufügen, dass die Songs allgemein sehr gut rüberkommen, absolut cool und eben „wirkungsvoll“. Die Meute geht dermaßen ab, als ob es keine Morgen gäbe und man sich eigentlich auf einem Grindcore-Festival befinden würde. Doch auch die Bühne bebt wie sau. Der Schlagzeuger und Gitarrist sind unfassbar agil und na ja, zu Maxim und Keith muss man nicht viel sagen; lasst sie aus dem „Käfig“ und man kann sie nicht mehr einfangen. Liam ist die gewisse Macht in dieser Formation, Coolnes und Perfektion. Die Lichtshow, samt passender Lasershow zu gewissen Songs ist sehr gut eingesetzt worden und der Sound geht auch voll in Ordnung. Passend hierzu gibt es die Songs dieser Liveshow auf CD (65:45 Min.) und alles im coolen Digipak mit einem 16-seitigen –buntem- Booklet.

Was jedoch allgemein durchaus zu bemängeln wäre, ist die knappe Spielzeit von nicht mal ganz 70 Minuten! Daran merkt man, dass Hits wie u.a. „Diesel Power“, „Poison“, „One Love“, „No Good“ oder „Funky Shit“ regelrecht fehlen. Das hätte durchaus noch drin sein dürfen, wenn man doch weiß, dass eine DVD-Produktion bevorsteht.
Dafür kann sich das Bonusmaterial sehen lassen. Verteilt in kurzen Tour-Dokumentationen inkl. Songs von den Bühnen dieser Welt, gibt es eine gute Stunde Unterhaltung pur. Das Problem dabei ist, dass die Einspielungen, bei denen die Band sich zu Wort meldet bzw. einiges von dem Tourleben zu sehen ist (u.a. aus Brasilien, USA, Japan, England usw.) immer mitten in die Songs gepackt worden sind. Von daher muss man damit Vorlieb nehmen, wenn Bonus-Livetracks wie u.a. „Poison“, „Spitfire/Mescaline“ etwas an Bedeutung verlieren. Schade, man hätte auch hier die Songs eben so lassen können und das Tourleben separat laufen lassen. Des Weiteren gibt es noch eine Photogalerie und einen Viertelstündigen Beitrag von Keith; Spaß steht dabei im Vordergrund.

Fazit: Rasant, laut und sehr vielseitig! Durchaus eine coole Setlist, aber leider etwas zu kurz geraten. Lichtshow, Effekte und Sound überzeugen, aber an die Kameraschaltungen muss man sich erst gewöhnen, wenn man es zu Hause lediglich betrachten möchte. Von daher, eine durchaus coole Sache mit dieser Live-DVD/CD, aber man sollte diese Band wirklich mal erlebt haben.

 
Tracklist: Lineup:
CD/DVD
Live: Milton Keynes Bowl - 70:30 Min.
1. Intro
2 Breathe
3 Omen
4 Colours
5 Thunder
6 Warrior's Dance
7 Firestarter
8 Run With The Wolves
9 Weather Experience
10 Voodoo People
11 Omen Reprise
12 Invaders Must Die
13 Smack My Bitch Up
14 Take Me To The Hospital
15 Everybody In The Place
16 Their Law
17 Out Of Space

Bonus (Songs/Tourleben) - 66:23 Min.
1 Run With The Wolves
2 Spitfire / Mescaline
3 Breathe
4 Poison
5 Warning
6 Japanese Film
7 Smack My Bitch Up
8 Usa Film
9 Uk Arena Tour Film
10 Voodoo People

 

 
8.0 Punkte von Arturek (am 07.06.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 07.06.11 wurde der Artikel 2957 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum