METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Laceration Mantra (Australien) "Prolonging The Pain" CD

Laceration Mantra - Prolonging The Pain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Obsidian Records  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.3.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 30:14
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.myspace.com/lacerationmantra
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Laceration Mantra:
REVIEWS:
Laceration Mantra Prolonging The Pain
Mehr über Laceration Mantra in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hm, kennt noch jemand die Bands "Misery" und "Transfear" aus Brisbane? Ich zu mindestens nicht, aber die ehemaligen Mitglieder haben die Band LACERATION MANTRA im Jahre 2008 gegründet.
Nun liegt das Debut via Obsidian Records, einem australischen Label, vor. 10 mal gibt es riffbetonten und teilweise verspielten Death Metal der Endachtziger, zu mindestens wurde die Band von der Zeit sehr stark beeinflusst. Allerdings lassen sie auch hier neumodische Klänge mit einspielen, aber größtenteils regiert die alte Schule.

Mal geht es schnell zur Sachen, mal groovend, wobei meines Erachtens das intensivste der Gesang ist. Dieser ist zweistimmig und wechselt zwischen Growls und Screams hin und her, ähnlich wie bei Deicide, teilweise wird er auch zusammenvorgetragen, dann klingt es so richtig evil. Teilweise klingen mir die Riffs aber zu verspielt und nur s dahin geklatscht, teilweise haben sie aber richtig geile Abwechslung in den Songs und mit "The Global Straitjacket", "Surreal Reality","Prolonging the Pain" und "Barney" richtig coole Stücke am Start.

Leider kann das Album die Qualität der vier eben genannten Songs nicht halten. "Barney" geht 12 Sekunden und passt sogar nicht zum Rest des Albums, klingt aber geil. Ansonsten variert man schön mit dem Tempo und geht musikalisch eher in die Richtung von Cannibal Corpse und Morbid Angel, ohne die Qualität der Bands erreichen zu können. Zumal man die Intensität nicht erreicht und wesentlich mehr Midtempoparts verwendet. Die vier genannten Songs, sind richtig cool, aber die anderen schwimmen irgendwie somit und so befindet man sich im gehobenen Mittelfeld der Death Metal Weltliga.
 
Tracklist: Lineup:
1.Thrown to the wolves
2.Purdeyors of Torment
3.The innermost
4.Victims of hate
5.Realisation
6.The global straitjacket
7.Surreal reality
8.Prolonging the pain
9.Barney
10.Blinders

 

 
6.0 Punkte von Mr.Deichkot (am 21.06.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 21.06.11 wurde der Artikel 3150 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum