METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Thorondir (Deutschland) "Aus jenen Tagen" CD

Thorondir - Aus jenen Tagen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 3.6.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 59:04
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: www.thorondir.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Thorondir:
REVIEWS:
Thorondir Düsterwald
Thorondir Aus Jenen Tagen
Mehr über Thorondir in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Meine Meinung gegenüber dem vorherrschenden Pagan-Trend dürfte ich schon oft genug zum Ausdruck gebracht haben, deswegen komme ich auch ohne Umschweife auf die zweite Scheibe der bayrischen Thorondir zu sprechen.
Wiedermal verbindet eine profillose Band sämtliche Grausamkeiten, die das Genre zu bieten hat: Uffta-Rhythmen und galoppierendes Riffing, typisch austauschbaren Schreigesang und nervtötenden Dudelmelodien. Wahlweise gesellen sich auch mal epische Momente oder gar Melodic Black Metal-Anteile ("Reich der Toten") dazu. Die Texte drehen sich selbstverständlich um Schlachten und Götter. Die obligatorischen Sauflieder wie "Middsommar" dürfen natürlich auch nicht fehlen. Dass die Inhalte das Wissen der 10 Euro-Edda aus der Grabbelkiste nicht übersteigen, dürfte dabei nicht wirklich verwundern. Aber wer sich ernsthaft mit dieser Thematik auseinandersetzt, würde auch nicht solch stumpfe Musik machen... Nebenbei bemerkt stellen auch die zurecht gebogenen Reime keine allzu große Kunst dar. Das Versmaß passt hier des öfteren nicht so wirklich zum Takt.
Mein Fazit kann sich nun sicherlich schon jeder denken, der Vollständigkeit halber möchte ich es aber trotzdem nochmal auf den Punkt bringen: "Aus alten Tagen" ist vollkommen durchschnittlicher und absolut nichtssagender Pagan Metal, wie es ihn schon viel zu oft auf dieser Welt gibt! Neben dem Intro und dem Zwischenstück "Nebelhauch", schafft es gerade mal "Heymoar" kurzzeitig, so etwas wie Stimmung aufkommen zu lassen. Von daher werden wohl wirklich nur beratungsresistende Teenager bei diesem Abklatsch diverser Equilibrium-, Gernotshagen- und Finsterforst-Komponenten zuschlagen. Leider gibt es diese heutzutage wie Sand am Meer, weswegen sich Thorondir wohl keine Sorgen machen müssen.
 
Tracklist: Lineup:
1. Ewige Reise
2. Bündnis
3. Reich der Toten
4. Fremdes Land
5. Weltenbaum
6. Tillenschatz
7. Middsommar
8. Rauher Kulm
9. Nebelhauch
10. Heymoar
11. Weiße Frau
12. Wodan
 

 
4.0 Punkte von Metalrocky (am 20.07.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 20.07.11 wurde der Artikel 4034 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum