METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Concept Insomnia (Deutschland) "Kaleidoscope" CD

Concept Insomnia - Kaleidoscope - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:48
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Metal / Thrash / Melodic Death metal
Homepage: http://www.concept-insomnia.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Concept Insomnia:
REVIEWS:
Concept Insomnia Ordinary Mirror
Concept Insomnia Now Words
Concept Insomnia Second Glance
Concept Insomnia Kaleidoscope
Mehr über Concept Insomnia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Hessen von CONCEPT INSOMNIA melden sich mit ihrem Zweitwerk "Kaleidoscope" zurück, allerdings leider (wieder) ohne Label. Nichts desto trotz haben die Jungs ihre ganze Energie in eine komplexe und vielschichtige Scheibe gesteckt, die sich dem Hörer erst nach mehreren Durchläufen erschließen mag. CONCEPT INSOMNIA spielen harten Progressive Metal mit Anleihen aus dem Melodic Death-Bereich. Tiefe Growls und sphärische Melodien gehen hier Hand in Hand, was den Songs ganz gut zu Gesicht steht.

Los geht`s mit einem starken Opener. "Capuut Mortuum" hat alles, was ein modernes Metal-Stück braucht. Große Melodien, Shouts und heftige Riffs setzen hier die Messlatte fürs Album richtig hoch an. CONCEPT INSOMNIA verstehen es auch bei "Redrum" oder dem eingängigen "From Grey To Black", starke Melodien im Chorus und düstere Growls miteinander zu kombinieren. "Kaleidoscope" zeigt sich bei diesen Songs von einer modernen und vielschichtigen Seite. Zum Schluss können die Hessen das Niveau zwar nicht ganz halten. "Tetrachromacy" ist ein anstrengender und nervöser Track, der für meine Begriffe die Grenzen des Genres zu weit spannt.

Insgesamt ist "Kaleidoscope" aber ein Album, das sich Fans modernen Heavy Metals nicht entgehen lassen sollten. Es bleibt zu hoffen, dass CONCEPT INSOMNIA bald wieder bei einem fairen Label unterkommen, welches die Mucke der Jungs zu schätzen weiß. "Kaleidoscope" ist in jedem Fall ein großes Ausrufezeichen Wert.
 
Tracklist: Lineup:
1. The Intensive White
2. Tetrachromacy
3. Orange Pigment
4. E62020
5. Caput Mortuum
6. The Chromatic Circle
7. Shading
8. Redrum
9. From Grey To Black
10. Kaleidoscope
11. Drawing The Iron Marble
 

 
6.5 Punkte von Shylock (am 17.08.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 17.08.11 wurde der Artikel 3342 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum