METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Blood Stain Child (Japan) "Epsilon" CD

Blood Stain Child - Epsilon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Coroner Records  (13 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.6.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:18
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (482 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Trance Metal
Homepage: http://www.bloodstainchild.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Blood Stain Child:
REVIEWS:
Blood Stain Child Epsilon
Mehr über Blood Stain Child in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als ich "Epsilon" von Blood Stain Child in meiner neuesten Promolieferung erblickte, weckte dies schon eine gewisse Vorfreude in mir. Schließlich entwickelten sich die Japaner seit ihrer Gründung im Jahre 1999 zu einer der wichtigsten Bands im sogenannten Trance Metal. Ihre hohen Stellenwert bewiesen sie dabei zuletzt auf ihrem viertem Album "Mozaig", welches wohl zu den besten Veröffentlichungen des relativ jungen Genres gezählt werden darf.
Allerdings machte mich das Promoschreiben auf eine entscheitende Änderung im Line-Up aufmerksam: Neben dem Schlagzeuger Violator verließ auch Vokalist Sadew die Band, welcher von Sängerin Sophia ersetzt wurde. Nun frischer Wind tut immer gut und so tönt auch der melodische Opener "Sirius VI" mit seinem cleanen Refrain extrem hitverdächtig. Die Grundlage des typischen Blood Stain Child-Sounds besteht immer noch aus In Flames-artigen Melodic Death, eingängigen Refrains, einprägsamen Leadgitarren und reichlich elektronischen Komponenten. Nur leider wurde der Anteil an Screams stark reduziert, weswegen die bereits erwähnte Sophia extrem im Mittelpunkt steht. Das ist leider ein großer Fehler, da ihr Geträller mit der Zeit deutlich an Wirkung verliert und sogar regelrecht zu nerven beginnt. Nicht das ich grundsätzlich etwas gegen weiblichen Gesang hätte, aber man vermisst dann doch die Abwechslung vom Vorgänger.
Somit bin ich unterm Strich dann doch recht enttäuscht von diesem Album, da hier einfach keine ausgewogene Balance zwischen Härte und Eingängigkeit besteht. Trance Metal lebt zwar prinzipiell von einfachen Songstrukturen, aber dennoch ist mir "Epsilon" viel zu vorhersehbar und auf Erfolg getrimmt. Da kann man nur hoffen, dass sich das Gleichgewicht auf dem nächsten Album wieder etwas mehr in Richtung Härte verschiebt. Denn nur mit einem starken Kontrast machen die poppigen Elemente erst richtig Spaß!
 
Tracklist: Lineup:
1. Sirius VI
2. Forever free
3. Stargazer
4. S.O.P.H.I.A.
5. Unlimited Alchemist
6. Electricity
7. Eternal
8. Moon Light Wave
9. Dedicated to Violator
10. Merry-Go-Round
11. LA+
12. Sai-Ka-No
13. Royal Sky
 

 
6.0 Punkte von Metalrocky (am 05.09.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 05.09.11 wurde der Artikel 3172 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum