METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Pain Of Salvation (Schweden) "Road Salt Two" CD

Pain Of Salvation - Road Salt Two - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Inside Out  (195 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.9.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:35
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Classic Rock mit Prog-Einflüssen im 70ies-Gewand
Homepage: http://www.painofsalvation.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Pain Of Salvation:
REVIEWS:
Pain Of Salvation Remedy Lane
Pain Of Salvation Scarsick
Pain Of Salvation Ending Themes - On The Two Deaths Of
Pain Of Salvation Linoleum
Pain Of Salvation Road Salt Two
Mehr über Pain Of Salvation in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach dem letztes Jahr veröffentlichten "Road Salt One" legen PAIN OF SALVATION nun wie angekündigt den zweiten Teil Ihres konzeptionellen Doppelalbums vor. Leider kann ich keine Vergleiche zum ersten Teil von "Road Salt" anstellen, da mir dieser immer noch unbekannt ist, es zeigt sich aber auf dem neuen Album das, was bereits vor "Road Salt" durch die "Linoleum"-EP angekündigt wurde: PAIN OF SALVATION konzentrieren sich inzwischen auf einen Sound, der irgendwo zwischen 70er-Jahre-Classic-Rock und modernen Rock-Sounds wie z.B. LENNY KRAVITZ oder CHRIS CORNELL liegt - allerdings ohne sich kommerziell anzubiedern wie die Vorgenannten.

Natürlich haben die Songs dabei auch immer noch ein entsprechendes PAIN-OF-SALVATION-Flair und auch der klassische Prog-Sound der Schweden scheint immer mal wieder durch. Beinahe genauso wichtig sind aber auf "Road Salt Two" plötzlich auch noch ganz andere musikalische Einflüsse, die die Musik noch etwas differenzierter und abwechslungsreicher macht: So hört man bei "To the Shoreline" z.B. an Ennio Morricone erinnernde Western-Vibes gemixt mit einer an folkigen 70er-Prog erinnernden Melodie heraus. In "Healing Now" fühlt man sich mitunter an Country & Western erinnert und in "Eleven" entdecken die Schweden ihre Leidenschaft für Blues Rock und schieben auch mal eben einen funkig-proggigen Zwischenpart ein. Der Sound von "Road Salt Two" bleibt dabei grundsätzlich immer rockig schmutzig und Frontmann Gildenlöw bekommt viele Gelegenheiten, um seinen leidenschaftlichen Gesang in sowohl leise als auch laute Extreme auszureizen.

Unterm Strich liefern PAIN OF SALVATION mit "Road Salt Two" ein überzeugendes Rock-Album ab, welches zwar nur noch entfernt an die alten, großen Zeiten der Schweden erinnert ("Remedy Lane"), es jedoch mit einigen sehr guten neuen Songs ohne Probleme schafft, eine neue, funktionierende Klangwelt für die Band aufzubauen. Schönes Ding.

Anspieltipps: "Softly She Cries", "Healing Now", "Mortar Grind"

Line-Up:
Daniel Gildenlöw - vocals/guitar
Johan Hallgren - guitar/vocals
Leo Margarit - drums/vocals
Fredrik Hermansson - keys/vocals
 
Tracklist: Lineup:
1. Road Salt Theme
2. Softly She Cries
3. Conditioned
4. Healing Now
5. To the Shoreline
6. Eleven
7. 1979
8. The Deeper Cut
9. Mortar Grind
10. Through the Distance
11. The Physics of Gridlock
12. End Credits
 

 
8.0 Punkte von Gorlokk (am 19.09.2011)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 19.09.11 wurde der Artikel 3410 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum