METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Trusted Few (Dänemark) "And then we forgot" CD

Trusted Few - And then we forgot - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Trusted Few Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.10.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:33
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Postcore
Homepage: http://www.trustedfew.net/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Trusted Few:
REVIEWS:
Trusted Few And Then We Forgot
Mehr über Trusted Few in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Laut Infoschreiben erschien "And then we forgot" von den Dänen Trusted Few bereits letztes Jahr in ihrem Heimatland. Nun wird es auch im Rest der Welt veröffentlicht und das wurde meiner Meinung nach auch endlich Zeit.
Zunächst sei gesagt, dass sich die Musik dieses Albums nur schwer kategorisieren lässt. Der schwammige Begriff Postcore dürfte wohl am ehesten passen. Es geht also grob in Richtung Underoath, Norma Jean, Thrice und ähnlichen Bands. Das Songwriting strotzt vor Abwechslung und glänzt mit unberechenbaren Rhythmen, zahlreichen Tempowechseln und plötzlich einsetzenden Breaks. Dazu gesellen sich auch hin und wieder gewollt dissonante Töne, welche die treibenden Riffs hervorragend ergänzen. Natürlich bleibt auch genügend Raum für reichlich Melodie. Diese Abwechslung gefällt mir an Trusted Few besonders gut. Ständig passiert irgendwas in den Lieder, weswegen diese einen enormen Unterhaltungswert besitzen. Allerdings sollte man damit auch zurecht kommen, denn die Scheibe dürfte so manchem Hörer dann doch etwas zu hektisch sein. Lässt man sich jedoch genügend Zeit, so gehen die Lieder meiner Meinung doch ganz gut in´s Ohr. Man muss sich halt erst durch die Flut an Ideen wühlen, um die Klasse der Songkonstruktionen begreifen zu können. Für einen "schonenden" Einstieg empfehle ich daher das eingängige "Dead Leaves" und das melodische "Senile Tendencies".
Wer mit oben genannten Bands etwas anfangen kann, macht sicherlich auch mit "And the we forgot" nichts verkehrt. Es mag zwar mitunter etwas anstrengend sein, aber mit genügend Ausdauer überzeugen Trusted Few auf ganzer Linie. Hoffentlich lässt der nächste Longplayer nicht allzu lange auf sich warten und dann wird er hoffentlich auch direkt außerhalb der Grenzen Dänemarks erhältlich sein.
 
Tracklist: Lineup:
1. The Cold Sea Of Legacy
2. Victor Is Always The Author
3. Just Another Trench War
4. Normalized Perfection
5. It´s Funny How Blood Works
6. Senile Tendencies
7. Did It Go Well
8. Dead Leaves
9. Rain Kills Machine
10. New
11. Creating A Fall´s Hope
12. Untitled
 

 
9.0 Punkte von Metalrocky (am 04.01.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 04.01.12 wurde der Artikel 1379 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum