METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Axegressor (Finnland) "Next" CD

Axegressor - Next - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label:   (231 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.7.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 34:04
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Axegressor:
REVIEWS:
Axegressor Next
Mehr über Axegressor in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

AXEGRESSOR sind eine Thrashcombo aus Finnland, die sich im europäischen Raum verbreiten wollen. Auf den Spuren des Old-School-Thrash lassen sie auf der Platte ordentlich Dampf ab. Die erste Veröffentlichung „Axecution“ bekam wohl in den lokalen Medien und ihre Debütscheibe „Command“ aus dem Jahre 2009 war der erste Schritt in die richtige Richtung. Nun kommt zwei Jahre später mit „Next“ das neuste Teil des Quartetts auf dem Markt. Laut eigener Aussage gibt es kein Zurück mehr. „After you‘ve heard it, there is no return.“


Diese Truppe legt vom ersten Track bis zum Letzten einen ziemlich hohen Gang rein und fegt sich mit feinster Thrashkost durch knappe 35 Minuten. Streckenweise erinnern sie mich schon sehr stark an TANKARD, was ich als Kompliment für die Band werte. „The Only Reward“ legt als erster Song schon einen recht hohen Maßstab vor und wird auch gleich vom zweiten Stück unterstützt, da sich dieser eher im Midtempo ansiedelt und somit einen schönen Kontrast stehen lässt. Mit „Justified Distrust“ nimmt man das Tempo allerdings gleich wieder auf und fegt sich durch die 3 1/2 Minuten als wäre es nichts. Viele verschiedene Riffings und ein zügiger Teppich vom Drummer machen diesen Song richtig interessant. Und beim vierten merkt man gleich, dass sie ihrem Stil treu bleiben und wieder langsamer werden. Der darauf folgende Titel „SS-18 satan“ bedarf dann etwas Recherche um herauszufinden, was denn jetzt los ist. Doch die Lyrics lösen das Problem dann schon, da sich hier erschließen lässt, dass es eine einzige Hasstirade auf den zweiten Weltkrieg darstellt. Musikalisch auch noch gut ausgemalt bekommt dieser Song auf jeden Fall die Kurve und packt einen von der ersten Minute. „Consume The Vicious Circle“ holt dann noch ein wenig die SODOM-Keule aus dem Schrank und lässt den frühreren Angelripper raushängen. Flotte Nummer, die Spaß macht. „YOU“ erinnert mich sehr an „Life without sense“ von Destruction und sollte mir deshalb ansich schon gefallen, aber irgendwie passt der Track vom Tempo und der Agression nicht ins Konzept der Band. Da macht der letzte Song dann schon wieder einen weit aus besseren Eindruck.




Fazit: Flotte Thrashkost im guten oberen Mittelbereich, die Bock auf mehr macht. Durch die kurze Spielzeit der Platte tut man sich selbst einen Gefallen und füttert einen für das nächste Output schon einmal an.
 
Tracklist: Lineup:
1. The Only Reward
2. Star Inverted
3. Justified Distrust
4. Ironcrossfire
5. SS-18 "Satan"
6. Consume The Vicious Circle
7. Apocalyptician
8. You
9. Black & White Death Race
 

 
6.5 Punkte von CrEEpYBaStArD (am 11.01.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Wurzeln im Hard Rock und Heavy-True-Power Bereich, mittlerweile hauptsächlich Thrash, Death und Blackmetal
X   Aktuelle Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. I "Between Two Worlds"
5. Satariel "Chifra EP"
6. Benighted "ICON"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Inquiring Blood "Born In A Grave"
2. Inquiring Blood "Raping The Silence"
3. Scarnival "Scarnival"
4. The Haunted "rEVOLVER"
5. Iced Earth "Alive In Athens"
6. Dissection "Live Legacy"

[ Seit dem 11.01.12 wurde der Artikel 1537 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum