METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Sceptic (Polen) "Pathetic Being" CD

Sceptic - Pathetic Being CD  


Label: Last Episode  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2001   (158 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:28
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: DEATH METAL
Homepage: http://


Weitere Infos zu Sceptic:
REVIEWS:
Sceptic Pathetic Being
Mehr über Sceptic in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Schon das Debüt der südpolnischen Band ("Blind Existence", erschienen im Jahre 1999) wirbelte in unserem westslawischen Nachbarland viel Staub auf, und das nicht ohne Grund. Die Spannung und die Erwartungshaltung vor Erscheinen des Zweitwerks waren also dementsprechend groß. Ich kann schon mal die Gemüter beruhigen und die frohe Botschaft vor einer genaueren Analyse des Albums verkünden: SCEPTIC haben ihre Fans nicht enttäuscht und mit "Pathetic Being" ein wahres Meisterwerk der Heavy-Metal-Kunst vorgelegt!! Der Stil wurde weitgehend beibehalten, und so kann man die Musik der Band auch weiterhin als technisch sehr versiert vorgetragenen Death/Thrash mit einer ordentlichen Portion traditionellen Metals bezeichnen. Nachdem man den Silberling in den CD-Schacht gelegt und die "Play"-Taste betätigt hat, umgarnen einen erst einmal akustische, ruhige und melodiöse Klänge, die sozusagen die "Ruhe vor dem Sturm" darstellen. Dieser offenbart sich dann in Form einer gehörigen METAL-Attacke, die im Anfangspart auf Grund des technischen und etwas "kalten" Dummings (der Drummer ist übrigens ein Maestro seines Metièrs!) an ältere Fear Factory erinnert. Ansonsten werden aber schon zu Anfang Erinnerungen an alte DEATH wach, und auch die polnischen Thrah/Death-Freaks von AL SIRAT lassen grüßen, obwohl ich hier nicht deren bluesige und langsamere Parts, sondern eher die brutaleren meine. Wenn man dann endlich durch das Intro vorbereitet und die ersten krassen Gitarrensalven zu Genüge aufgewärmt ist (wobei "aufgewärmt" üblicherweise ja mit sportlicher Betätigung assoziiert wird, womit man hier in gewisser Weise auch nicht falsch läge...darauf kommen wir später noch mal zurück ;-) ), kann man sich endlich der Attacke des halb schreienden, halb keifenden Sängers stellen, der trotz meiner anfänglich existenten leichten Distanz, die mittlerweile Begeisterung gewichen ist, richtig aggressiv singt und durchaus zu überzeugen weiß. Wie bei der Musik, so sind auch beim Gesang sind die allmächtigen DEATH und AL SIRAT allgegenwärtig...vielleicht mit einem kleinen Schuss (exzellentem!) Blackmetal-Gekreische. Mir liegen leider keine genaueren Infos vor, so weiß ich leider nicht, ob auf dieser CD der neue Sänger Michal Senajko sein Bestes gibt, oder ob sie noch vom alten Sänger Marcin Urbas eingesungen wurde. Dieser ist übrigens einer der bekanntesten Läufer Polens, und hat seine Aktivitäten bezüglich des Metals wegen seiner Sportlerkarriere beendet. Interessant wäre vielleicht noch zu erwähnen, dass er auch in einer polnischen Ausgabe der bekanntesten Wichsvorlage mit intellektuellem Anspruch PLAYBOY zu sehen war...(Hoffentlich macht das jetzt nicht Schule, so dass dann alle Underground-Death-Acts ihren Sänger zwecks Promotion für diverse Sex-Blättchen posieren lassen...;-) ) Am Meisten beeindruckt mich auf dem vorliegenden Album die Leistung des Leadgitarristen, den ich ohne Zögern zu den Besten seines Faches zählen würde. Mit Sicherheit nicht DER Beste....aber auf jeden Fall ein neuer Gitarrengott. Es gibt nicht gerade wenige Passagen auf SCEPTICs "Pathetic Being" , bei denen sich in Form der geilen Soli, getragen von einem brutalen Klangteppich mit einer perfekt agierenden Rhythmussektion, den Ohren ein wahres, unhimmlisches Inferno bietet, das seinesgleichen sucht. Selbst wenn man die CD ab und an mal zum "Nebenbeihören" auflegt, ZWINGEN einen manche Stellen geradezu genauer zuzuhören. Man wird regelrecht in den Bann gezogen. Anspieltipps: "Ancient Portal", "Only Lies", "Particles Of Time". Ich denke, die Frage nach der Bewertungspunktzahl erübrigt sich...

Erhältlich bei Last Episode (Bucher Weg 121, 73529 Schwäbisch Gmünd; Fax: 0049-(0)7173-9146325) oder Jacek Hiro (c/o Jacek Hiro, os. Dywizjonu 303 27/18, 31-873 Kraków, Polen). Ansonsten guckt mal bei www.paganrecords.com.pl.

 
10.0 Punkte von Børge (am 01.07.2001)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 3618 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum