METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Yuppie-Club (Deutschland) "It´s All About Money" CD

Yuppie-Club - It´s All About Money - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: W-Productions  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 15.1.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 28:07
Musikstil: Grind   (263 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Grindcore
Homepage: http://www.myspace.com/yuppieclub
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Yuppie-Club:
REVIEWS:
Yuppie-Club Pretty Insane
Yuppie-Club It´s All About Money
Mehr über Yuppie-Club in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Masken holen zum dritten Schlag aus. Die Rede ist nicht von den Zorros oder von "Milking the Goatmachine", sondern vom Altherrenverein YUPPIE CLUB. Bereits seit 1987 sind die Burschen am Ball. Beeinflusst von Napalm Death hründete man Popular, später Dull. 1992 löste man sich auf und im Jahre 2003 firmierte man sich unter YUPPIE CLUB neu. Und mittlerweile ist man , wie erwähnt, beim dritten Album angelangt. Die Burschen gehen weiter ihren Weg und können ihre Wurzel nicht verleugnen und so hört man weiterhin die Einflüsse von Bands wie Extreme Noise Terror, Doom, Defecation und Napalm Death heraus. Da sie aus den Achtziger stammen, spielt der Punk auch eine Rolle. Die Mischung aus Hardcore, Metal, Punk und Grindcore knallt ganz doll, um das mal mit den Worten voll Slime zu sagen. Textlich geht es um die Missstände, die durch das Geld entsteht, u.a. eben Korruption,Tierversuche etc. Die Burschen lieben und leben den alten Stil und das machen Songs wie "Nothing is what it seems","Beyond the unknown" oder "Sex sells" eben aus. Das old school Grind/Punk Feeling wird vermittelt und auch der Sound geht in die Richtung, denn man hat das Album mehr oder weniger live eingespielt und kaum Effekte verwendet. Klingt wie aus einen Guss, sehr lecker. Desöfteren erinnern sie mich an meine Kollegen aus Belgien von "Agathocles", die ja auch diverse Punkeinflüsse verwenden. Old school Album, das durchweg knallt und es 17 mal auf dem Punkt bringt. Die Songs sind recht kurz und das ist auch geil so. Die Strukturen der einzelne Songs sind teilweise verschieden und so kommt auch keine Langeweile auf.Sicherlich hat man alles schon in dieser Form gehört, aber dass spielt definitv keine Rolle, denn die 30 Minuten machen einfach nur Laune und Spaß, vermitteln mir also ein Wohlgefühl und was will man von Musik mehr. Die Freund der alten Schule, die Defecation hinterhertrauern, müssen zuschlagen!

 
Tracklist: Lineup:
1.Intro
2.It's All About The Money
3.Nothing Is What It Seems
4.ABC
5.All For One
6.Arise
7.Religion Kills
8.Beyond The Unknown
9.No God
10.Dangerous Lies
11.Sex Sells
12.A Promise
13.Rainbow Bridge
14.Birds Don't Fly
15.New Intelligence
16.This Contract
17.School & Unemployment

 

 
7.5 Punkte von Mr.Deichkot (am 03.02.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 03.02.12 wurde der Artikel 2196 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum