METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Live Big Brother & The Holding Company Featuring Janis Joplin (USA) "Live At The Carousel Ballroom 1968" CD

Big Brother & The Holding Company Featuring Janis Joplin - Live At The Carousel Ballroom 1968 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Columbia Records  (18 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 9.3.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 71:01
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.sonymusic.at
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Big Brother & The Holding Company Featuring Janis Joplin:
REVIEWS:
Big Brother & The Holding Company Featuring Janis Joplin Live At The Carousel Ballroom 1968
Mehr über Big Brother & The Holding Company Featuring Janis Joplin in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum


Die Karriere einer der größten Sängerinnen der Gegenwart begann bei Big Brother & The Holding Company. Im Jahre 1967 wurde die damals 24jährige Janis Joplin mit dem legendären Auftritt beim Monterey Pop Festival erstmals von der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen. Zwei Alben, „Big Brother & the Holding Company Featuring Janis Joplin” und “Cheap Thrills”, waren die Geburt einer großartigen Karriere, bevor Janis am 04. Oktober 1970 durch eine Überdosis Heroin verstarb. Die Band aber machte in verschiedensten Besetzungen weiter, veröffentlichte weitere Alben, schaffte es aber nie den großen Schatten Janis Joplin abzulegen.

Nun liegt mit „Live At The Carousel Ballroom 1968“ eine Liveaufnahme vor, die vom damaligen Haustechniker „Bear“ Owsley Stanley damals aufgenommen wurde. Kurz vor seinem Tod am 21. März 2011 schaffte er es aber noch dieses Werk fertigzustellen, das somit als Vermächtnis eines großen Tontechnikers gelten darf. Der Carousel Ballroom im Herzen San Franciscos war für ein knappes halbes Jahr Dreh- und Angelpunkt der Haught-Ashbury-Szene, bevor dann später Bill Graham den Club übernahm und das legendäre Fillmore East entstand. Der denkwürdige Auftritt am 23. Juni 1968 kann somit auch als Vermächtnis an Janis Joplin gelten. Der Sound ist transparent und kann trotz seines Alters voll und ganz überzeugen. Die psychedelischen Elemente der Band mögen vielleicht heute für manchen ein wenig befremdlich wirken, sieht man das ganze aber einmal mit dem Hintergrund der späten 60er Jahre und der damaligen musikalischen Neuentdeckungen, kann das Album nur als Zeitzeugnis herhalten. Für Fans der Band und natürlich auch für Fans von Janis Joplin, ist dieses Album ein absolutes Muss.


Fazit: Die Anziehungskraft der Stimme hat bis heute nichts von seiner Intensität verloren.

 
Tracklist: Lineup:
1. Combination Of The Two
2. I Need A Man To Love
3. Flower In The Sun
4. Light Is Faster Than Sound
5. Summertime
6. Catch Me Daddy
7. It’s A Deal
8. Call On Me
9. Jam – I’m Mad (Mad Man Blues)
10. Piece Of My Heart
11. Coo Coo
12. Ball & Chain
13. Down On Me
14. Call On Me (Bonustrack) (Saturday Show, June 22, 1968)

 

 
8.0 Punkte von Christoph (am 22.03.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 22.03.12 wurde der Artikel 1673 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum