METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Profonation (Deutschland) "Contorted Bodies In Pain" CD

Profonation - Contorted Bodies In Pain - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Mad Lion Records  (8 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.11.2011   (1325 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:13
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.facebook.com/pages/profonation
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Profonation:
REVIEWS:
Profonation Contorted Bodies In Pain
Mehr über Profonation in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Jawoll, bereits seit 1997 sind die Ostdeutschen im Buisness unterwegs und haben mit dem Alex an der Gitarre auch einen echt coolen Typen dabei. PROFONATION sind mir natürlich keine Unbekannten und das Debutalbum 2001 "Dead man rotting" habe ich damals mit Alex getauscht, wenn ich mich richtig entsinne.

Tja, die Zeit vergeht und mittlerweile sind sie ja beim vierten Album angelangt und haben mit Mad Lion Records aus Polen auch ein gutes Label am Start. Einen Pluspunkt gibt es schonmal vorweg. Wie ihr ja vielleicht wißt, bin ich ja ein Ostfriese, ebenso wie der Herr Uken, der Eigentümer des Soundlodge Studios und genau dort haben PROFONATION aufgenommen. Normalerweise kann man die Arbeit von Jörg gut hören und natürlich auch bei "Contorted bodies in pain". Schön druckvoll. Die Musik ist natürlich auch nicht zu verachten, he he.
Nach einem kurzen, bedrohlichen Klavierintro geht das Inferno los und mit "Lab rat expedition" wird klar gemacht, dass Kuschelrock hier nichts verloren hat. Der Fünfer bietet und geilen und brutalen Death mit Wechselgesang, screams und Growls.Wer das Wort "Melodien" in den Mund nimmt, bekommt was auf`s Maul, hehe. In Schönheit werden sie auch nicht sterben, aber in Direktheit. Gerade aus und durch. Einfach zerstören ist Devise und das können die Burschen echt gut, muss man sagen. klingt teilweise nach alter Schule und das Riffing ist manchmal auch grindig angehaucht. So kämpft man sich durch 11 Songs und hinterläßt Schutt und Asche. Sicherlich wird nichts neues erfunden und auch nicht alle Songs zermürben dein Gehirn, wer aber auf direkten und brutalen Death Metal steht, der wird hier vollends bedient. Das Gaspedal ist auf "Non-Stopp" eingestell, wobei man spielerisch alles im Griff hat, zwar die Songstrukturen simple hält, aber Instrumental alles bietet. Geiles Zeug, einfach nur durchgehend straight. Die eingebauten Verschnaufspausen laden zum propellern ein, um dann wieder richtig abzubangen.
Amiland lässt grüßen.
Anhören und kaufen, he he

 
Tracklist: Lineup:
1.Intro
2.Lab Rat Expedition
3.Death Awaits
4.Infernal Hailstorm
5.Circle Of Blood
6.Blowtorch Inferno
7.You're Mine
8.Crimson Departure
9.The Architect
10.Drive-By Termination
11.Anger Managemen

 

 
8.0 Punkte von Mr.Deichkot (am 02.04.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 02.04.12 wurde der Artikel 1805 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum