METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Peccatum (Norwegen) "The Moribund People" CD

Peccatum - The Moribund People CD  


Label: VME  (5 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 15:11
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark and moody sonic soundscapes
Homepage: http://www.peccatum.com
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Peccatum:
REVIEWS:
Peccatum The Moribund People
Peccatum Lost In Reverie
Mehr über Peccatum in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Weiter schreiten Peccatum – weiter bewegen sie sich auf ihrem meilenweit von jeglichen Schubladen entfernten Pfad durchs Geäst, hier und dort unverkennbare weil einzigartige Fußabdrücke wie das geniale 2004-er Werk „Lost In Reverie“. Nun sind ex-Emperor Ishan mitsamt Gattin und Unterstützung zurück und beweisen anhand der drei Songs enthaltenden EP „The Moribund People“, dass das kreative Pulver der Norweger noch lange nicht verschossen ist. Im Gegenteil, denn selten zeigten sich Peccatum so divers, so unterschiedlich innerhalb gerade einmal 15 Minuten Spielzeit! Der titelgebende Einstieg beispielsweise bezaubert mit entspannten, pop-rockigen, synthieunterstützten Klängen und der lieblichen Stimme Ihriels, im Refrain Unterstützung von ihrem Mann erhaltend. Überhaupt präsentiert sich jener Track extrem lieblich und harmonisch und in sich geschlossen, bis er im Mittelteil von Ishans bissigem Organ (Erinnerungen an späte Emperor-Zeiten werden wehmütig evoziert) und harschen Gitarren durchbrochen wird. Wenig später jedoch ist der Status Quo wieder hergestellt und man gibt sich unschuldig sanft und gezähmt. Doch nun weiß der Hörer, dass er den stimmungsvollen und dunklen Soundcollagen der Nordlichter nicht trauen darf, vermutet hinter jeder Ecke, jedem Break einen neuerlichen Ausbruch in ansatzweise schwarzmetallische Klanggebilde. Lange muss er auch nicht warten, denn auch „A Penny’s Worth Of Heart“ tischt zu Beginn ruhig-verträumte Collagen dunkler Synthiespielereien und lieblichen Vocals auf, lässt luftige Bilder in der Imagination des Hörers entstehen und entfernt an Björk denken, bevor die eingestöpselte Gitarre die Bühne betritt und gepflegt vor sich hin flirrt. Wieder einmal brechen blackmetallische Elemente und Ishans unverkennbar raues Organ die ruhige Szenerie auf, setzen neue Akzente und mischen den Song auf. Diesmal jedoch waren wir gewarnt…oder? Beim dritten und letzten Track der Platte hingegen wird es erst richtig interessant, eine Bathory-Coverversion steht an. Doch was vernehmen unsere Ohren? Pianoklänge und ein triphoppiger Beat? Dazu mystische Damenvocals und kühle Elektronik? Schon kommt man in Versuchung, Peccatum Frevel vorzuwerfen, was bei eine begnadeten Musiker wie Ishan jedoch schlicht und ergreifend lächerlich wäre. So entwickelt sich „For All Those Who Died“ nach gewisser Zeit zu einem zwar gewagten, jedoch überaus genialen Versuch, den Bathory-Song in ein wirklich einmaliges Gewand zu pressen. Vor allem der räudige Übergang zwischen dem sentimentalen Einstieg und dem ruppigen Mosh-Part…schlicht großartig. Sollte man gehört haben! Ein Video zum Titeltrack beschließt die neue EP der Erbsünden-Träger und präsentiert Peccatum einmal mehr von ihrer besten Seite: Außergewöhnlich, spannend, unerwartet. Leider kann ich über das Viedo keine Aussage machen, da mein PC unerwartete Probleme beim Abspielen bekommt. Schaut man sich das wunderschöne Cover an, wird man jedoch auch von jenem Clip mit Sicherheit nicht enttäuscht werden!
 
ohne Wertung von Björn Springorum (am 10.06.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Ganz klar aus dem frostig-kalten Black Metal kommend, jedoch ist eine starke Tendenz zu elektronischen Klängen harscher Natur und folkigen Klängen überaus sanfter Natur zu erkennen...fügt man nun noch eine Prise Yann Tiersen dazu...voila!
X   Aktuelle Top6
1. Keep Of Kalessin "Kolossus"
2. Dornenreich "In Luft geritzt"
3. Moonsorrow "Tulimyrsky"
4. Alghazanth "Wreath Of Thevetat"
5. Coldworld "Melancholie2"
6. Häive "Mieli Maasa"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "Her von welken Nächten"
2. Burzum "Hvis Lyset Tar Oss"
3. Summoning "Dol Guldur"
4. Ulver "Bergtatt"
5. In Flames "Reroute To Remain"
6. Yann Tiersen "Die fabelhafte Welt der Amelie"

[ Seit dem 10.06.05 wurde der Artikel 5972 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum