METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Hannibal (Großbritannien) "Cyberia" CD

Hannibal - Cyberia - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Echozone  (44 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.4.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 52:13
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Metal / Industrial Metal
Homepage:
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Hannibal:
REVIEWS:
Hannibal Cyberia
Mehr über Hannibal in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

HANNIBAL stammen ursprünglich aus Griechenland, die Band um Namensgeber und Sänger "Hannibal" ist aber mittlerweile nach Großbritannien ausgewandert. Im Jahr 2006 erschien das erste Album "This is U", von dem ich bisher noch nie etwas gehört habe. Nun steht mit "Cyberia" das zweite Album in den Läden und HANNIBAL zeigen schon nach wenigen Takten, welche Stilrichtung sie verfolgen. Grundsätzlich bietet das Album guten Melodic Metal, der aber auch Elemente aus Industrial Metal und Nu Metal aufweist. So ganz passt dieser Stilmix nicht immer zusammen, manchmal stören die Samples und Synths einfach nur, zumal die recht ordentlichen Metal-Songs derartige Spielereien gar nicht nötig gehabt hätten.

"Cyberia" setzt das spacige-metallische Konzept nicht nur mit sphärischen Samples und druckvollen Hooklines um, sondern auch das 24-seitige Booklet ist aufwendig gestaltet und erinnert vom Design her an die ersten Alien-Filme. Schade, dass die Songs nicht immer diese konzeptionelle Dichte widerspiegeln, denn HANNIBAL haben großen Wert darauf gelegt, dass "Cyberia" einheitlich und komplex zugleich gestaltet ist. Die Band stand schon zusammen mit Tarja Turunen (ex-Nightwish) auf der Bühne, wobei auch ein Duett zusammen mit der Metal-Diva performed wurde. Auf "Cyberia" gehen HANNIBAL aber ihren eigenen Weg und liefern ein äußerlich kompaktes und vielschichtiges Album ab, das bei genauerem Hinhören schon ein bisschen wie Flickwerk klingt. Etwas weniger Industrial hätte hier auch genügt, obwohl der Gesang von Hannibal und auch die Produktion absolut in Ordnung gehen.

Fazit: Melodic / Power Metaller sollten mal ein Ohr riskieren, Offenheit gegenüber Samples und Keyboards sollte aber schon vorhanden sein. Durchdacht ist dieses zweite Album der Griechen / Briten HANNIBAL allemal.
 
Tracklist: Lineup:
1. Burn Me Alive
2. Angelryche
3. On Your Knees
4. My God
5. Somebody Wake Me
6. Insane
7. Let The Rain
8. Sacred Alphabet
9. Rise
10. Into The Water
11. Where Do We Go
12. Psychodrome
13. Cyberia - The Fall
 

 
6.5 Punkte von Shylock (am 30.04.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 30.04.12 wurde der Artikel 1940 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum