METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Wig Wam (Norwegen) "Wall Street" CD

Wig Wam - Wall Street - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.5.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:57
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Glam Rock / Sleaze Rock
Homepage: http://www.wigwam.no
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Wig Wam:
REVIEWS:
Wig Wam Wig Wamania
Wig Wam Non Stop Rock `n` Roll
Wig Wam Wall Street
Mehr über Wig Wam in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Da ist es also doch passiert. Bereits beim letzten Album "Non Stop Rock 'N' Roll" zeichnete sich ab, dass WIGM WAM dringend einen Geistesblitz benötigen, um ihren Poser Glam Rock am Leben zu erhalten. Genau sieben Jahre ist ihr Auftritt beim Eurovision Song Contest her, und nach zwei sehr starken Alben konnten die Norweger zuletzt nur knapp am Kitsch vorbeischippern. Nun ist diese Grenze aber deutlich überschritten, und das neue Album "Wall Street" wirkt mehr als peinlich. Der Opener lässt diesen Totalausfall noch nicht vermuten. Gutes Riff, eingängiger Refrain - dieser Song rockt noch ordentlich und bietet WIG WAM in Reinkultur.

Steil bergab geht es mit "OMG! - Wish I Had a gun". Eine derart dämliche Textzeile gab es schon lange nicht mehr im Rock 'N'Roll. Auch "Victory is sweet" wird nicht wirklich besser, ein träger Song ohne Höhepunkt. "The Bigger The Better" bringt es nur auf knappe zweieinhalb Minuten. "Bleeding Daylight" geht wieder gut ins Ohr, leider ein seltener Moment auf "Wall Street". bei der cheezigen Ballade "Tides Will Turn" rollen sich die Fußnägel nach oben. So etwas muss wirklich nicht sein. "Natural High" ist ein Song mit Akustik-Gitarre, der nicht recht weiß, wo er hinwill. Ein bisschen Comedy nebenbei - WIG WAM treiben es eindeutig zu weit. Das Instrumental "Things Money Can`t buy" zum Schluss braucht im Prinzip auch kein Mensch.

Schade. Die Luft ist raus - WIG WAM versuchen krampfhaft an die frühen Erfolge anzuknüpfen, wobei das Alt-Herren-Party-Gepose inzwischen mehr als peinlich ist. Weit entfernt vom musikalischen Können der Poodles oder dem mutigen Poser-Rock von Steel Panther schieben sich WIG WAM hier irgendwie dazwischen, ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Nächstes mal bitte wieder etwas mehr Feuer, oder gleich ein Stilwechsel.


 
Tracklist: Lineup:
1. Wall Street
2. OMG! (Wish I Had A Gun)
3. Victory Is Sweet
4. The Bigger The Better
5. Bleeding Daylight
6. Tides Will Turn
7. Wrong Can Feel So Right
8. One Million Enemies
9. Try My Body On
10. Natural High
11. Things Money Can't Buy
 

 
4.0 Punkte von Shylock (am 18.05.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 18.05.12 wurde der Artikel 2033 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum