METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Phantom Lord (Griechenland) "Imperial Fall" CD

Phantom Lord - Imperial Fall CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Sleaszy Rider Records  (11 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 57:16
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Power Metal meets US Metal
Homepage: http://www.sleaszyrider.com
Weitere Links: http://www.gordeonmusic.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Phantom Lord:
REVIEWS:
Phantom Lord Imperial Fall
Mehr über Phantom Lord in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nein! Keine Old School Metallica Tribute Band. Phantom Lord stammen aus Griechenland und haben sich dem melodischen True Power Metal verschrieben, den sie mit satten Stücken US Metal durchsetzen. Die Band wurde 1997 als Cover Band gegründet und spielte Songs von Helloween, Iron Maiden, Judas Priest, Nevermore, Iced Earth, Queensryche und so weiter nach. 1999 erschien ihr Debüt „In Twilight World“, und nun legen sie mit „Imperial Fall“ ihr bereits viertes Album vor. Zwischendurch waren sie auch live recht aktiv. Gigs mit Rotting Christ und Domine brachten ihnen Supportshows für Iron Maiden und Primordial. Vier Herren und eine Dame, die dem Rookie Stadium also langsam aber sicher entwachsen.
Das findet sich selbstverständlich auch in den Noten und Strukturen ihres aktuellen Albums wieder. Die sind nämlich mit viel Können und Musikalität zusammengestellt. Stilistisch schleichen sich mir bei den ersten Noten und besonders bei der Stimme von Vasilis Axiotis Vergleiche zu sehr betagten US Metal Bands ins Hirn. Frühe Fates Warning oder Omen sind Referenzen, die ab und zu durchklingen. Zum Beispiel beim eröffnenden Titelstück, wenn man den grauenhaften Refrain außen vor lässt. Der zeigt gleich eine Schwäche der Band auf. Mit Nightwish beleidigenden weiblichen Vocals und recht sterilen Keyboards versuchen die Griechen, ihre Musik mit neoklassischen Elementen aufzupeppen. Das hätten sie uns besser erspart. Die Lala spricht nämlich ansonsten für sich. Die weiblichen Vocals gehen in Verbindung mit dem männlichen Gesang völlig in die Hose. Zieht euch zum Beispiel mal den Refrain von „Illusion of the mirror“ rein. Unterste Schublade. Steht die Frauenstimme einmal für sich allein, kann man jedoch zuhören. Das kommt nur fast gar nicht ovr. Und besonders in den Chören klingen die Ladystimmbänder viel zu kitschig. Die Keyboards werden selten gewinnbringend eingesetzt. Hier muss bis zum nächsten Album nachgearbeitet werden. Schade, spieltechnisch bewegen sich Phantom Lord auf hohem Niveau und haben auch in Sachen Songwriting einiges zu bieten. Das fette „Digital resolution“ erinnert nicht nur im Titel an Vicious Rumors. Und bei Songs wie „Black horizon“ kann man, abgesehen von dem nervigen Ayreon Tastengefrickel, Parallelen zu Bands wie Edguy ausmachen. Beim balladen „Inside“ klingt Vasilis sogar verflucht nach Sammet. Das ergibt insgesamt eine sehr interessante, eigenständige Mischung, die mich, wenn man die genannten Kritikpunkte ausmerzt, mit einer besseren Produktion vielleicht auf dem nächsten Album begeistern kann. Für dieses Mal gibt es „nur“ eine Empfehlung für Genre Fans. Anspieltipps: das epische „Timeline“, wo Vasilis großartig auftrumpft, das vielschichtige „Break of dawn“ und das komplexe „Holy experiment“.


 
5.0 Punkte von Christian (am 16.06.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 16.06.05 wurde der Artikel 6109 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum