METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Architects (Großbritannien) "Daybreaker" CD

Architects - Daybreaker - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Century Media  (400 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.5.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:23
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Mathcore/ Screamo/ Post Hardcore
Homepage: www.myspace.com/architectsuk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Architects:
REVIEWS:
Architects Hollow Crown
Architects The Here And Now
Architects Daybreaker
INTERVIEWS:
Architects - Bye Bye Metalcore, See You In Hell.
Mehr über Architects in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Emsig, emsig sind sie, die ARCHITECTS. Vor etwas mehr als einem Jahr ist erst ihr letztes Album "The Here And Now" erschienen, das mit seiner sehr melodischen, teilweise stark Richtung Emo-Core driftenden Richtung einige Fans verschreckte und für reichlich Wirbel in der Fanbase sorgte. Es folgte ein Jahr voller Touren und nun schicken die Engländer bereits das nächste Album "Daybreaker" ins Rennen. Ein voreiliger Schnellschuss?

Jein. Was vielleicht gleich am Anfang Fans der alten ARCHITECTS-Schule erfreuen wird: "Daybreaker" geht wieder stärker in Richtung Math-Core und Screamo, der melodische Anteil (böse Zungen mögen ihn "poppig" nennen) wurde wieder zurückgeschraubt. Ein nächstes Hammeralbum im Stile von "Hollow Crown" also? Auch nicht wirklich. "Daybreaker" sitzt musikalisch wirklich genau zwischen den Stühlen, wenn es sowohl die Härte von "Hollow Crown" als auch die Melodik und Eingängigkeit von "The Here And Now" miteinander zu kombinieren sucht und dabei weder in der einen, noch in der anderen Reichung hundertprozentig überzeugen kann. Nun, die ARCHITECTS wären nicht die ARCHITECTS, wenn man nicht trotzdem ein paar richtig gute Songs finden würde ("Alpha/ Omega", "These Colours Don't Run", "Devil's Island"), aber halbherzige Pseudoballaden wie "Behind The Throne" und "Unbeliever" wirken auf "Daybreaker" genauso überflüssig wie erzwungene Aggrowalzen wie "Feather Of Lead". Die traurige Wahrheit scheint hier einfach zu sein, dass sich die Jungs lieber noch ein Jahr mehr Zeit hätten nehmen sollen, um die endgültige Richtung der nächsten Scheibe herauszuarbeiten und einige B-Seiten unter den Tisch fallen zu lassen. So ist "Daybreaker" jetzt zwar ein gutes Album geworden, wirklich zufriedenstellen wird es aber weder die Anhänger der harten noch die der "softeren" ARCHITECTS - und vermutlich auch die Band in spätestens einem Jahr nicht mehr.

Line-Up:
Samuel Carter – Lead Vocals
Tom Searle – Gitarre
Dan Searle – Drums
Tim Hillier-Brook – Gitarre
Ali Dean – Bass
 
Tracklist: Lineup:
1. The Bitter End
2. Alpha Omega
3. These Colours Don’t Run
4. Daybreak
5. Truth, Be Told
6. Even If You Win, You’re Still A Rat
7. Outsider Heart
8. Behind The Throne
9. Devil's Island
10. Feather Of Lead
11. Unbeliever
 

 
7.5 Punkte von Gorlokk (am 21.05.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 21.05.12 wurde der Artikel 1693 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum