Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Deadlock (Deutschland) "Earth. Revolt" CD

Deadlock - Earth. Revolt CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Lifeforce Records  (52 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:17
Musikstil: Diverse/Stilübergreifend   (844 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.xdeadlockx.com
 Leserwertung
9.25 von 10 Punkten
bei 4 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Deadlock:
REVIEWS:
Deadlock Earth. Revolt
Deadlock Wolves
Deadlock Manifesto
Deadlock The Arsonist
Mehr über Deadlock in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ich kenne Deadlock nicht und wenn ich nicht gelesen hätte, dass es diese Band schon seid 1997 gibt und „Earth. Revolt“ schon ihre 5. VÖ darstellt, dann hätte ich gedacht, dass es sich hier um eine von diesen neuen „Metal Core“ Bands handelt, mit denen ich gar nichts anfangen kann. (Die Vermutung ist gar nicht so falsch, sind sie doch bei Lifeforce unter Vertrag..)
Mein Fall sind Deadlock also nicht. Dennoch: Sie haben verdammt viel auf´m Kasten und wirklich gute Ideen! Viel Melodik gepaart mit harten Riffs, ner´ Knüppelbase und röchelndem Gekreische, unter anderem...Doch dann gibt es da noch zu weilen wunderschöne Keyboardpassagen und ein paar Akzente in Form eines reizenden Frauengesangs, der aber auch wie bei „Awakened by sirens“ durchaus energisch, fast heiser sein kann.
Ohne wirklich langweilig zu werden erzeugen sie immer neue Stimmungen, indem sie, wie bei oben genanntem Beispiel, die Instrumente ausblenden, so dass nur noch ihr Gesang und eine Klaviermelodie erklingen. Faszinierend hierbei, dass ihr nun offenbar, die Rolle der klagenden Sirene zuzufallen scheint...
Kräftigst geht es danach weiter, ohne jedoch die seichten Lichtblicke außer Acht zu lassen, welche in der so ausweglosen Situation des verdammten Daseins, eine kleine entfernte Rettung versprechen.
Mit einem „Weltverbesserungslied“ zum Ende der CD überlassen sie dann den irritierten Hörer sich selbst und seiner Meinung.



Tracklist:

1. Demonic (Tonus diabolus)
2. 10,000 Generations in blood
3. The year of the crow
4. Everlasting pain
5. Earth. Revolt
6. More tragedies to come
7. Awakened by sirens
8. Kingdom of the dead
9. May angels come
10. Harmonic


Line up:

Johannes Prem: Vocals
Gert Rymen: Gitarre
Sebastian Reichl: Gitarre
Thomas Huschka. Bass
Tobias Graf: Drums
Sabine Weniger: female Vocals; Keyboard

Discography:

7” 1999 “Deadlock”
MCD 2000 “I´ll wake you, when spring awakes”
CD 2002 “The arrival”
Split CD 2003 Deadlock/ Six Reasons To Kill
CD 2005 “Earth: Revolt”











 
5.0 Punkte von Steffi (am 20.06.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
(Fast) alles aus dem breit gefächerten Bereich des Pagan/Viking Metal. Gerne deftigen Schwarzmetall; nen bissl Death und Doom. Hauptsache ist es knallt und überzeugt mich!
X   Aktuelle Top6
1. Arckanum "ÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞÞ"
2. Den Saakaldte "All Hail Pessimism"
3. Imperium Dekadenz "Procella Vadens"
4. Galar "Til alle heimsens endar"
5. Heidevolk "Uit oude grond"
6. Sabaton "Coat of arms"
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 20.06.05 wurde der Artikel 6205 mal gelesen ]