METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 MariLynn (Deutschland) "Back Where You Belong" CD

MariLynn - Back Where You Belong - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Firefield Records  (14 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.5.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:04
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic-Rock
Homepage: http://www.myspace.com/marilynn87
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu MariLynn:
REVIEWS:
MariLynn Back Where You Belong
Mehr über MariLynn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der Hairspray-Rock der achtziger Jahre scheint sich einer regelrechten neuen Beliebtheit zu erfreuen. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich immer mehr Bands des „Pudelrock“ wieder reformieren und auch stetig wachsende Fanscharen auf der Habenseite verbuchen können. Eine dieser Bands ist die Berliner Formation MariLynn, die gegen Ende der 80er für einiges Aufsehen sorgen konnte und als eine der wenigen Bands es auch geschafft hat in Moskau bei einem Friedensfestival spielen zu dürfen.

Die Entstehung der Songs des Albums geht auf eben jene Zeit zurück, was man den Songs auch zu jeder Sekunde anhört. Hinzu kommt, dass das Album ohne den modernen technischen Firlefanz wie Pro Tools oder dergleichen eingespielt wurde. Man fühlt sich (wenn man die Zeit denn miterlebt hat) zurück versetzt in die Zeit als Bands noch mit dauerwellengeföhnten Lockenprachten aufwarten konnten und manches Mal musikalisches Know How eine untergeordnete Rolle spielte. Der Geist eben jener Zeit schwingt in allen Songs mit und zeigt, dass wir früher einfach nur Spaß und Lebensfreude gehabt haben. Aber eben ohne andere Menschen in Mitleidenschaft zu ziehen oder gar zu diskreditieren. Und Musik war unser steter Begleiter. Dieses Gefühl versucht die Band in die heutige Zeit zu transportieren und den Hörern heutiger Musik zu vermitteln. Sehr lobenswert im Ansatz. Leider aber wird der Genuss manchmal durch den ein wenig neben der Spur liegenden Gesang gestört. Die Stimme von der Klangfarbe passt, klingt aber halt in einigen Passagen nicht wirklich sicher, macht aber auf der anderen Seite auch einen gewissen Charme aus. Wer sich daran nicht stört und sich gerne einmal auf eine Zeitreise begeben möchte, sollte zumindest einmal seine Ohren auf Empfang stellen.


Fazit: Wie schon damals macht die äußere Erscheinung noch lange kein gutes Album aus.

 
Tracklist: Lineup:
1. Could This Be Love
2. Back Where You Belong
3. This Is Paradise
4. Hide Your Love
5. Can’t Stay Alone
6. Hearts Afire
7. Dream On
8. Let Us Rock
9. Nighttime Is The Right Time To Rock
10. Don’t Call It Love
11. Tables Are Turned
12. Lay It On

 

 
6.0 Punkte von Christoph (am 06.06.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 06.06.12 wurde der Artikel 2564 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum