METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Mundtot (Deutschland) "Spätsommer" CD

Mundtot - Spätsommer - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Schwach
 
Kaufwertung für Euch:
für reiche Allessammler...


Label: Echozone  (44 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.4.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:54
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic-/Waverock
Homepage: http://www.mundtot.net/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Mundtot:
REVIEWS:
Mundtot Spätsommer
Mehr über Mundtot in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit Verzweiflung und jeder Menge Wut im Bauch rufen Mundtot auf ihrem Debüt den „Spätsommer“ unserer Welt aus, in allen Ecken kaputt und kurz vor dem Kollabieren.

Soweit so gut, vor lauter Kritik und allem uns-geht-es-schlecht bleibt allerdings über die gesamte Spielzeit ziemlich im Unklaren, was denn nun bitte gemeint ist. Konkret wird das deutsche Quartett um Sänger Tino nur selten. Die Texte auf „Spätsommer“ sind so allgemein gehalten, dass sich irgendwo wirklich jeder damit identifizieren kann – was ja im Grunde nichts Schlechtes ist. Aber man sollte sich wenigstens Mühe geben, seine Lyrics auf ein etwas anständigeres Niveau zu heben. Mit simpelsten Reimen, thematischen Wiederholungen und Oberflächlichkeit wie hier kann man davon jedoch nicht wirklich sprechen.

Musikalisch präsentiert der Vierer düsteren, getragenen Gothicrock mit ausgeprägter Liebe zum guten alten Achtziger-Wave, der die Gitarre nicht vernachlässigt, sie aber auch nicht allzu sehr in den Vordergrund stellt. Hin und wieder dominieren gradlinig rockende Passagen, zumeist steht die Klampfe aber im engen Wettbewerb mit dichten Synthie-Klangwänden und elektronischen Sounds, die ebenfalls eine prägnante Konstante darstellen. Der dunkle Gesang, bei dem sich mehr als einmal der Vergleich mit Sven Friedrich (Dreadful Shadows, Zeraphine) aufdrängt, fügt sich gut in den melancholischen Sound, so dass es hier nicht viel zu meckern gibt. Einzig die Drums klingen mir mitunter etwas zu klinisch steril.

Was schwerer wiegt, ist, dass die wirklichen musikalischen Höhepunkte ausbleiben. Es gibt wenig zu entdecken, der Ohrwurm-Effekt fehlt gänzlich, wodurch das Album nicht gerade mit dem Attribut aufregend im Gedächtnis abgespeichert wird. Hier gibt es zweifelsohne noch eine ganze Menge Arbeit!




 
Tracklist: Lineup:
01. Endzeit
02. Kein Zurück
03. Felsenfest
04. Lebensleid
05. Falscher Stolz
06. Virus Mensch
07. Zweites Gesicht
08. Ein Zwischenspiel
09. Tanz den Untergang
10. Spätsommer
11. Viel zu viel
 

 
3.5 Punkte von Laughing Moon (am 06.06.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 06.06.12 wurde der Artikel 2258 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum