METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 To/Die/For (Finnland) "Samsara" CD

To/Die/For - Samsara - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Massacre Records  (210 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.7.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:47
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Rock
Homepage: http://www.myspace.com/tdfrocks
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu To/Die/For:
REVIEWS:
To/Die/For Iv
To/Die/For Wounds Wide Open
To/Die/For Samsara
To/Die/For Cult
Mehr über To/Die/For in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein neues Lebenszeichen von To/Die/For erscheint nun, 6 Jahre nach dem Vorgänger „Wounds wide open“, zwischenzeitlicher Bandauflösung, Reunion mit alten sowie zwei neuen Bandmitgliedern und Best-of-Album aus dem Jahr 2010. Ich muss gestehen, dass diese Band schon länger aus meinem Blickfeld verschwunden war, und soweit ich nun in den Vorgänger reingehört habe, scheint sich im Hause To/Die/For auch nichts grundlegend verändert zu haben.

Auf „Samsara“ geht es ziemlich gut los, die ersten zwei Stücke bieten wirklich mitreißenden Gothicmetal/rock wie man ihn gerade aus Finnland gerne mal hört, wobei Sänger Jape auch etwas gelungene Theatralik einbringt („Damned Rapture“). Nach dem schön rockig-eingängigen Iggy Pop-Cover „Cry For Love“ gibt es dann mit „Death Comes in March“ die erste richtig langsam-melancholische Ballade. „Folie á Deux“ ist mit seinen Chören dagegen schon leicht schwülstig-kitschig, hat dabei aber aufgrund der schönen Melodien doch irgendwie seinen Reiz. „Hail of Bullets“ zeigt dann wieder angenehm Temperament.
Der Rest des Albums ist leider weniger spannend, die Stücke kommen eher mäßig packend daher und plätschern bis auf das ein oder andere nette Gitarrensolo mit leichten Längen vor sich hin. Sehr ruhig kommt dann das Ende mit dem psychedelisch angehauchten „Oblivion:Vision“ und dem etwas trägen „Someday Somewhere Somehow“. Etwas mehr Pfeffer wäre hier schön gewesen, ansonsten gibt es aber wenig auszusetzen.

Fazit: Ein ordentliches, wenn auch nicht revolutionäres Comeback der Gothic-Rocker. Mit viel Licht und viel Schatten, wobei die Highlights dafür aber auch richtig gut sind. Für überzeugte Goth-Rock-Fans, ansonsten sicherheitshalber vorher reinhören...

Anspieltips: „Kissing The Flames“, „Damned Rapture“, „Hail of Bullets“




 
Tracklist: Lineup:
1. Kissing the Flames
2. Damned Rapture
3. Cry For Love
4. Death Comes in March
5. Folie á Deux
6. Hail of Bullets
7. Love´s a Sickness
8. Raving Hearts
9. Oblivion: Vision
10. Someday Somewhere Somehow
(11. Bonus track: Lovesong)
 

 
6.0 Punkte von IlonA (am 18.07.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Gothic-, Death-, Doommetal, Rock´n´Roll, 70s...und was mich sonst bewegt von J.S. Bach bis Blackmetal.
X   Aktuelle Top6
1. Saturnus "Saturn in Ascension"
2. Witherscape "The Inheritance"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Subsignal "Paraiso"
5. Bruce Soord with Jonas Renske "Wisdom of Crowds"
6. My Dying Bride "A Map of all our Failures"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Seasons in the abyss"
2. Paradise Lost "Gothic & Icon"
3. Motörhead "Entscheidung unmöglich;-)"
4. Entombed "Wolverine Blues"
5. Metallica "alles bis zum Black Album"
6. My Dying Bride "The Angel and the dark river"

[ Seit dem 18.07.12 wurde der Artikel 1763 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum