METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 All Trays For Venom (Dänemark) "Burned by blackened sun" CD

All Trays For Venom - Burned by blackened sun - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Mighty Music  (74 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.4.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:58
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Metal ala The Haunted und ähnlichem
Homepage: www.myspace.com/alltraysforvenom
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu All Trays For Venom:
REVIEWS:
All Trays For Venom Burned By Blackened Sun
Mehr über All Trays For Venom in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Auch wenn sich bei der Bezeichnung Metalcore sich bei mir in den letzten Jahren sofort die Zehnnägel aufrollen beginnen, so gibt es doch immer wieder kleine Überraschung.
So wie im Falle ALL TRAYS FOR VENOM.
(wo bleiben eigentlich die Bands mit Namen die nur aus einem Wort bestehen...)

Wie auch immer, ALL TRAYS FOR VENOM kommen mit ‚Burned by blackened sun’ aus dem schönen Dänemark zu uns und wissen durchaus zu überzeugen.

Vermischt werden rockige Klänge, mit Modern Metal Thrash Attacken, ein bisschen Hardcore und es groovt mehr als man erwarten würde. Die Produktion kommt sehr amtlich (aufgenommen in den Ant Farm Studios, die Drums im dazugehörigem Pool ;) ), die Vocals sind nicht gezwungen superagro, die cleanen Passagen können auch überzeugen.
Da bei ATFV nicht auf dieses super-süßlich & super-schmalzig gesetzt wird sondern sie immer noch eine rauchig/kratzige Rock Note haben und nicht klingen wie am PC zurecht gebogen.

Die verhasst/geliebten Breakdowns werden auch nicht so massiv in den Vordergrund gerückt wie bei anderen des Genres sondern fügen sich sehr stimmig in das Gesamtbild und (man wird sich wundern) nerven nicht zu einer Sekunde.

Weiters können sich diverse Melodien durchaus hören lassen (This love is damned to hell) und spiegelt schön den Qualitätsstandart wieder den sich Dänemark in den letzten Jahren mit vielen anderen Bands erkämpft hat.

Einzig die Hardcore-Shouts klingen zeitweise etwas monoton, schwächen das Gesamtbild aber eher minimal. Man wird öfter mal an Bands wie Bullet for my Valentine (am Anfang) erinnert (und ähnlich gelagerte Bands).
Nur leider fehlt noch der letzte Funke, der letzte Kick der aus den ‚ganz ordentlichen Tracks’ richtige ‚Hits/Ohrwürmer’ macht.

Das kriegen ALL TRAYS FOR VENOM aber sich auch noch gebacken und dann dürfte das nächste Album richtig einschlagen. Wir werden sehen.

Video zu: One world for the wicked
http://www.youtube.com/watch?v=T6yNgWagKdQ



 
Tracklist: Lineup:
01 – Learn to bleed
02 – A vicious circle
03 – This love is damned to hell
04 – The revenge of Dr.Ph.ill
05 – Truth is for the weak
06 – My guide to nowhere
07 – One world for the wicked
08 – Bring back the pain
09 – Until the end
10 – Death robot
11 – Scars of you
12 – Waves of destruction
 

 
6.5 Punkte von Meaningless (am 30.07.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 30.07.12 wurde der Artikel 1697 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum