METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crystal Breed (Deutschland) "The Place Unknown" CD

Crystal Breed - The Place Unknown - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: SAOL  (87 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.6.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 57:45
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.crystalbreed.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Crystal Breed:
REVIEWS:
Crystal Breed The Place Unknown
Mehr über Crystal Breed in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Schon wieder eine neue Band aus Hannover. Die Vorzeigerocker Nummer 1 aus Hannover, die Scorpions, befinden sich noch immer auf Abschiedswelttour und hinterlassen eine große Lücke in der heimischen Musiklandschaft. Wird es jemals wieder eine Band aus Hannover schaffen, sich diesen Status erspielen zu können? Diese und andere Fragen gehen einem unweigerlich durch den Kopf, wenn man es mit Hardrock- und Metal-Bands aus Hannover zu tun hat. Anders sieht es da im progressiven Sektor aus. Mit Eloy und Jane bringt es Hannover auf gerade einmal zwei nennenswerte Bands, was sich nun aber ändern soll. Die beiden Hauptakteure von Crystal Breed dürften dem aufmerksamen Musikfan durchaus ein Begriff sein, spielen doch Niklas Turman (Gitarre, Vocals) und Corvin Bahn (Keyboards, Vocals) in der derzeitigen Peter Panka’s Jane Formation und haben die Bühne bereits mit Uli Jon Roth und Gamma Ray beackern dürfen. Des Weiteren haben wir es dann noch mit Tieftöner Michael Schugardt und Schlagzeuger Thorsten Harnitz zu tun.

Denkt man an Prog, so fallen einem unweigerlich Namen wie Pink Floyd, Genesis und Dream Theater ein, wobei hier natürlich das Thema Prog noch lange nicht ausgereizt ist. Auch Crystal Breed lassen ihre Idole immer mal wieder aufblitzen und so findet man Reminiszenzen an Queen, Dream Theater und in den Harmoniepassagen die Beatles wieder. Das soll nun aber nicht bedeuten, dass die Band sich lediglich an althergebrachtem versucht. Sie haben aus den neun Songs so ziemlich alles herausgekitzelt, was den Prog-Fan erfreut. Vertrackte Passagen, eigenwillige Gitarrensoli, wunderschöne Melodien, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Härte und Sanftheit und dazu noch eine amtliche Produktion. Prog-Herz was willst du mehr?

Man merkt zu jeder Zeit, dass sich hier gestandene Musiker an ihren Instrumenten austoben, ohne aber lediglich der Kopfmusik zu verfallen und ihre eigenen Egos in den Vordergrund spielen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Song. Das können nicht unbedingt alle Prog-Bands von sich behaupten. Für Fans eine dicke Kaufempfehlung.

Warten wir einmal ab, wie sich die Lücke, welche die Scorpions unweigerlich hinterlassen werden, schließen wird.



Fazit: Wunderbarer Prog aus Hannover.

 
Tracklist: Lineup:
1. Lies
2. Floating On Waves
3. The Place Unknown
4. Move
5. Rockstar Wannabe
6. No Turning Back
7. Back T’your Mum
8. Worshiper
9. Words Of Siulence

 

 
8.0 Punkte von Christoph (am 09.08.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 09.08.12 wurde der Artikel 1612 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum