METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Thora (Deutschland) "Total World Paranoia" CD

Thora - Total World Paranoia CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:58
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: dynamischer Gothic Rock / Metal
Homepage: http://www.thora-fans.de
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Thora:
REVIEWS:
Thora Total World Paranoia
Mehr über Thora in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Jungs von Thora sind als kleine Kinder definitiv in den Topf mit der Kajal Suppe gefallen. Seitdem schreien sie immer lautstark hier, wenn jemand komische Gesichtsfarbe verteilt. Wieso müssen sich Gruftrocker eigentlich immer so seltsam rausputzen? Wie gut, dass unser eins mit Jeans und T-Shirt losziehen kann. Nun ja, hier geht es um die Musik, und die kann sich auf „Total World Paranoia“ wirklich hören lassen. Thora haben sich dem düsteren Rock verschrieben, wie ihn vor einigen Jahren Bands wie Dreadful Shadows und Evergrey reichlich perfekt zelebriert haben und wie er in ähnlicher Qualität heutzutage eigentlich nur noch von Scream Silence geboten wird. Deren Abgeklärtheit haben Thora noch nicht. Dennoch liefern sie sehr starkes Material ab. Handwerklich solide Fähigkeiten, einigermaßen ansprechende Songstrukturen, detailverliebte Riff- und Rhythmusarbeit sowie ein aussagefähiger, genretypischer Sänger sind die Zutaten dieses Produktes. Wenn einem dann beim Lesen des Infoblattes klar wird, dass es sich hier um ein Demo handelt und nicht etwa um eine Labelproduktion, dann kann der Rezensent schon mal ins Staunen geraten. War ich da eben ein paar Zeilen weiter oben nicht gerade dabei, „Total World Paranoia“ mit professionellen Outputs und gar dem ein oder anderen Klassiker zu vergleichen? Das spricht wohl für sich.
Die Band selbst besteht seit 1999 und stammt aus dem Raum Aachen. „Total World Paranoia“ ist nach „Cross nailed“ aus dem Jahr 2000 der zweite Output. Die noch recht jung wirkende Band setzt hier scheinbar alles auf eine Karte. An den Knöpfen stand niemand anderes als Dennis Ward, für den diese Musikrichtung vielleicht eher ungewöhnlich ist, der aber schon den Pinkies oder auch Vandenplas seinen Stempel aufdrücken konnte. Der sehr gut aufgemachten CD lag ein protziges Infoschreiben und eine DVD (!) bei. Die ist natürlich entsprechend einfach aufgemacht, bestätigt aber, dass bei Thora auch in Sachen Live Performance und Drumherum sehr professionell gearbeitet wird. In dieser Band steckt also jede Menge Potential. Ich bin mir sicher, dass diese vier Jungs ihren Weg gehen werden.
Die CD enthält mit „Crucify God“ einen weiteren Video Clip und ist somit ein sehr wertiges Produkt. In der Musik fehlt mir persönlich noch ein wenig die Abwechslung. Und den wirklich guten Songs die echten Höhepunkte. Ein prima Anfang ist jedoch gemacht. Respekt dafür und Daumen gedrückt für den verdienten Plattenvertrag. Ein derart starkes Demo habe ich aus dem düsteren Rock / Metal Bereich noch nicht gehört. Klasse!

 
8.5 Punkte von Christian (am 27.06.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 27.06.05 wurde der Artikel 5792 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum