METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Six Reasons to Kill (Deutschland) "Reborn" CD

Six Reasons to Kill - Reborn CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Bastardized Recordings  (30 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:30
Musikstil: HardCore/MetalCore   (673 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal meets Hardcore
Homepage: http://www.sixreasonstokill.de
Weitere Links: http://www.bastardizedrecordings.de
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Six Reasons To Kill:
REVIEWS:
Six Reasons To Kill Reborn
Six Reasons To Kill Another Horizon
Six Reasons To Kill Architects Of Perfection
Six Reasons To Kill We Are Ghosts
INTERVIEWS:
Six Reasons To Kill - Rausgetretene Kniescheiben Und Stinkende Füße Im Gesicht...
Six Reasons To Kill - Zwischen Mnemic Und Metallica
Mehr über Six Reasons to Kill in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Um es gleich vorwegzunehmen: Hier kommt das nächste Metalcore-Brett aus deutschen Landen, wobei die Betonung ganz klar auf Metal liegt. Die Koblenzer Band existiert seit 1999 und legt mit „Reborn“ bereits ihr zweites Full-length-Album vor. Auch wenn die Szene derzeit boomt ohne Ende und zunehmend unübersichtlicher wird, kann ich einer Band wie Six reasons to kill ihre Daseinsberechtigung nicht absprechen. Erfrischend fällt auf, dass Six reasons to kill weitgehend ohne die typischen Göteborg-Melodien auskommen. Auf „Reborn“ werden vorwiegend satte Death/Thrash-Riffs geboten, die verstärkt durch eine amtliche Produktion derbst in die Fresse hauen. Das liegt vor allem an dem äußerst variablen und ausdrucksstarken Organ von Christian Valk, der ein ziemlich breites Spektrum von „heiserem Brüllen“ über „krankes Bellen“ bis zu „tiefem Growlen“ abdeckt. Cleangesang: Fehlanzeige.

Neben der überzeugenden stimmlichen Leistung fällt auf, dass die Band auch im songwriterischen Bereich auf Abwechslung bedacht ist und durch die unterschiedlichsten Stilmittel versucht, den Hörer über die gesamte Spielzeit bei der Stange zu halten. „Against all enemies“ bietet Hardcorefeeling a la Hatebreed. Das fast schon an die kranken Labelkollegen von Glasscasket erinnernde „Cutting away“ besticht mit heftigen Blastbeats und tiefem Growling. Bei „A cold sensation“ gibt es einen doomig-düsteren Zwischenpart, der etwas an My Dying Bride erinnert, bei „Retribution“ gar einen dezenten Keyboardeinsatz. Und auch sonst versucht man mit atmosphärischen In-/Outros oder Sprechpassagen die ganze Riffchose etwas aufzulockern. Leider gelingt das nicht immer hundertprozentig und manchmal werden die Riffs auch ein wenig zu sehr ausgereizt. Bei einigen Songs der Scheibe fehlen einfach noch ein paar richtig zündende Ideen, um an die Großen der Szene ranzukommen.

Mit dem fiesen „Cutting away“, dem auch als Video auf der CD-befindlichen Death-/Thrash-Geschoss „Retribution“ und dem melodischen, über sechsminütigen Schlusstrack „Addicted to love“ haben die Jungs aber auf jeden Fall einige Knallersongs am Start. Bleibt man mal bei der nationalen Konkurrenz, lässt sich im Vergleich zu den vielleicht etwas dynamischeren Kollegen Neaera festhalten, dass SRTK den deutlich besseren Sänger in Ihren Reihen haben und aufgrund der dezenteren Melodieeinsätze auch etwas mehr Durchschlagskraft. Fans von The Black Dahlia Murder, The Haunted oder o.g. Glasscasket sollten hier ruhig mal ein Ohr riskieren.

Ach: Und wenn einem dann noch bei der Hardcore/Thrash-Granate „Truth remains“ die Textzeile „To strike back – with full force“ um die Ohren gehauen wird, bekommt man fast schon Lust, die Band vielleicht nächstes Jahr mal auf einer ganz bestimmten Festivalbühne begrüßen zu dürfen. Vorerst ist jedoch im Herbst erst einmal eine Clubtour geplant.


 
7.0 Punkte von Schneider (am 05.07.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 05.07.05 wurde der Artikel 6017 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum