Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Graviators (Schweden) "Evil deeds" CD

The Graviators - Evil deeds - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Napalm Records  (241 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.8.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 31
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Stoner/Psychedelic Rock mit '70-Flair und Metal Kante
Homepage: http://www.myspace.com/graviators
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Graviators:
REVIEWS:
The Graviators The Graviators
The Graviators Evil Deeds
The Graviators Motherload
Mehr über The Graviators in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Auch wenn viele schon wieder die Nase voll haben von dem ganzen Retro-Rock Zeugs und dem Occult-Rock Gedöns das einem permanent um die Ohren geschlagen wird, so ist es doch schön das einige sehr interessante Kapellen dabei ins Licht gespült werden, die sonst vielleicht eher nur Randerscheinungen geblieben wären.

Eine diese Bands ist THE GRAVIATORS aus Schweden. Mit dem zweiten Album ‚Evil deeds’, erschienen über Napalm Records, rocken sie sich durch Nebelschwaden des Retro-Rock und wissen auf ganzer Länge zu überzeugen.

Irgendwo zwischen alten Black Sabbath (mit Ozzy), Led Zeppelin und Stoner Versatzstücken, jammen sich THE GRAVIATORS durch eine knappe Stunde feinstem Rock. Immer genau an der Kante zum Metal und zwischen den zwei Seiten (hartem Rock & Metal) pendeln sie hin und her. Tracks wie ‚The great deception’ oder ‚Häxagram’ haben was hypnotisches und man möchte es schon beim ersten Durchlauf immer wieder hören.

Der Gitarrensound ist warm und erdig wie man ihn dieser Tage endlich wieder öfter hört. Man fühlt sich fast genötigt zu sagen: Das ist genau die Mucke, die man eigentlich NUR auf Vinyl hören sollte. Wenn die Nadel über das schwarze Gold kreist, man sich in dem psychedelischen Cover verliert und im Geiste ’gen andere Sphären schwebt.

Einzig an der Stimme werden sich die Geister scheiden. Sind die Vocals doch teilweise mit sehr hohen Schreien versetzt oder haben oft generell etwas ’kauziges’ an sich.
Klingt aber supi, wenn man sich mal darauf einlässt und in den härteren Passagen erinnern sie ein wenig an ihre Landsmänner Terra Firma.

Wer die üblichen(alten) Verdächtigen schon in-und auswendig kennt und nichts gegen eine Brise ‚neue Generation von ’70 Rock’ einzuwenden hat sollte sich ‚Evil deeds’ von THE GRAVIATORS auf jeden Fall mal zu Gemüte führen. Mit jedem Durchlauf blüht ‚Evil deeds’ immer weiter auf.



 
Tracklist: Lineup:
01 – Soulstealer
02 – Evil deeds
03 – Morning star
04 – The great deception
05 – Feelin’ low
06 – Häxagram
07 – Presence
08 – A different moon
09 – Forlorn
10 – The infidel
 

 
8.0 Punkte von Meaningless (am 14.10.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 14.10.12 wurde der Artikel 1877 mal gelesen ]